funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

20. Dezember 2018

Dating als TRANSFRAU | Auf Klo

Transfeindlichkeit beim Dating? Raffa's Plastic Life kennt das! Raffa hat es satt, über ihre Genitalien sprechen zu müssen, fetischisiert oder geghostet zu werden. Sie erzählt Lisa Sophie Laurent Auf Klo, was ihr bestes und welches ihr schlechtestes Date war und warum ihre Transidentität der beste Arschlochfilter ist. Wenn ihr wissen wollt, warum Lisa und Raffa ein Dickpic-Sammelalbum machen wollen, bleibt bis zum Ende dran! 5 schnelle Tipps, wie man keine Trashbag ist beim Daten von Transpersonen. Respektiere den Namen und die Pronomen von Transpersonen. Es ist eigentlich ganz leicht: Wenn dir dein Gegenüber sagt, dass z.B. sie mit sie/ihr angesprochen werden will - tu es. Auch wenn es dir schwer fällt, die Klischees über Geschlechtsausdruck und Geschlechtsidentität abzulegen - versuch es! Frag nicht nach den Genitalien einer Transperson - würdest du bei einer Cisperson auch nicht machen, oder? Richtig, weil es einfach weird ist! Geschlechtsangleichende Operationen machen eine Transperson nicht mehr oder weniger zu dem Geschlecht, mit dem sie sich identifizieren. Transmenschen sind nicht dafür da, um ein Haken auf deiner Checkliste zu sein. Gib deinem Date nicht das Gefühl, dass ihre Transidentität ein Fetisch von dir ist. Auch hat Transgeschlechtlichkeit nichts mit Sexualität zu tun. Nur weil du weißt, dass dein Date trans ist, weißt du nichts darüber, wie sexpositiv sie*er ist oder welche Sexualität sie*er hat. Transpersonen sind nicht alle gleich. Nur weil du eine Transperson kennst, weißt du nichts über die Geschlechtsidentität einer anderen Person. Geh also bitte nicht davon aus, dass sie*er so ist wie “die eine von OITNB”. Hast du Unsicherheiten? Sei einfach ehrlich! Sollte das Thema neu für dich sein, sprich ruhig aus, dass du Angst hast, etwas falsch zu machen. Frag die Person, ob du deine Ängste aussprechen und ob du Fragen stellen darf. Sollte die Person bereit sein, darüber zu sprechen, nimm das Angebot dankend an. Am entspanntesten ist es, wenn du einfach kein Thema daraus machst!

Auf Klo

Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen.

Auf Klo gibt es auch hier:

Was heißt das?

20. Dezember 2018

Dating als TRANSFRAU | Auf Klo

Transfeindlichkeit beim Dating? Raffa's Plastic Life kennt das! Raffa hat es satt, über ihre Genitalien sprechen zu müssen, fetischisiert oder geghostet zu werden. Sie erzählt Lisa Sophie Laurent Auf Klo, was ihr bestes und welches ihr schlechtestes Date war und warum ihre Transidentität der beste Arschlochfilter ist. Wenn ihr wissen wollt, warum Lisa und Raffa ein Dickpic-Sammelalbum machen wollen, bleibt bis zum Ende dran! 5 schnelle Tipps, wie man keine Trashbag ist beim Daten von Transpersonen. Respektiere den Namen und die Pronomen von Transpersonen. Es ist eigentlich ganz leicht: Wenn dir dein Gegenüber sagt, dass z.B. sie mit sie/ihr angesprochen werden will - tu es. Auch wenn es dir schwer fällt, die Klischees über Geschlechtsausdruck und Geschlechtsidentität abzulegen - versuch es! Frag nicht nach den Genitalien einer Transperson - würdest du bei einer Cisperson auch nicht machen, oder? Richtig, weil es einfach weird ist! Geschlechtsangleichende Operationen machen eine Transperson nicht mehr oder weniger zu dem Geschlecht, mit dem sie sich identifizieren. Transmenschen sind nicht dafür da, um ein Haken auf deiner Checkliste zu sein. Gib deinem Date nicht das Gefühl, dass ihre Transidentität ein Fetisch von dir ist. Auch hat Transgeschlechtlichkeit nichts mit Sexualität zu tun. Nur weil du weißt, dass dein Date trans ist, weißt du nichts darüber, wie sexpositiv sie*er ist oder welche Sexualität sie*er hat. Transpersonen sind nicht alle gleich. Nur weil du eine Transperson kennst, weißt du nichts über die Geschlechtsidentität einer anderen Person. Geh also bitte nicht davon aus, dass sie*er so ist wie “die eine von OITNB”. Hast du Unsicherheiten? Sei einfach ehrlich! Sollte das Thema neu für dich sein, sprich ruhig aus, dass du Angst hast, etwas falsch zu machen. Frag die Person, ob du deine Ängste aussprechen und ob du Fragen stellen darf. Sollte die Person bereit sein, darüber zu sprechen, nimm das Angebot dankend an. Am entspanntesten ist es, wenn du einfach kein Thema daraus machst!

560 Videos
vor 3 Tagen07:37

Beauty-Secrets: Das habt ihr an euch machen lassen! #100Menschen1Frage | Auf Klo

Das schönste Dixi-Klo der Welt ist zurück! 100 Menschen - 1 Frage. Dieses Mal noch intimer und spiciger: Wie hoch ist dein Bodycount? Was sind deine Kinks im Bett? Hast du schon mal eine Person betrogen? Auf dieser Toilette lassen alle die Hosen runter! In dieser Folge geht es um Beauty Secrets. Wer hat schon mal darüber nachgedacht etwas an sich machen zu lassen? Wer hat schon etwas machen lassen? Ist man mit dem Endergebnis happy oder nicht so? Oder wie kam es dazu, dass man den geplanten Eingriff doch nicht durchgezogen hat? Laut einer Ärzt*innenumfrage und einer internationalen Studie steigen die Zahlen von Schönheits-Operationen und ästhetischen Eingriffen in den letzten Jahren in Deutschland als auch weltweit. Schreibt gerne mal in die Kommis, ob ihr schon über eine Beauty-OP nachgedacht habt und lasst ein bisschen Liebe da <3 🧻💙Das Auf Klo-Team hinter dem Dixi💙🧻 Regie: Annika Prigge, Denise Ott Redaktionsleitung: Annika Prigge, Marie Thomas Redaktion: Sarah Schneider, Dimitri S., Josefine Schneider, Hanane Oubari, Sophie Eder, Denise Ott, Hannah Ackermann, Marissa Boll Produktionsleitung: Maximilian Widrinsky, Oliver Hampe, Steve Bülow Kamera: Julia Geiß, Anna Motzel Ton: Azadeh Zandieh Schnitt: Selina Gemmerich, Leo Düsterwald Grafik: Julia Habich Setdesgin: Stefanie Probst & Team Vielen lieben Dank an alle Gäst:innen für ihre Zeit, Ehrlichkeit und Geschichten!💙 Credits gehen auch die Kolleg:innen von cut und deren Format "keep it 100" #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch.

vor 10 Tagen12:20

Haarausfall: Sharon (Ex-Bachelorette) steht zu ihrer Glatze I Auf Klo

Sharon Battiste verteilte 2022 nicht nur als Bachelorette Rosen auf RTL, sondern machte auch einen mutigen Schritt: Sharon rasierte sich die Haare ab und steht zu ihrer Glatze. Denn Sharon hat kreisrunden Haarausfall, Alopecia Areata. Seitdem sie ein junges Mädchen war, fallen ihr stellenweise Haare am Kopf aus, mal mehr, mal weniger. Lange hat sie sich für ihre Erkrankung geschämt, zig Behandlungsansätze ausprobiert und jede kahle Stelle versucht zu verstecken. Doch vor knapp einem Jahr hatte Sharon keine Lust mehr auf Heimlichtuerei oder Versteckspiel: Sie lässt sich von ihren Freundinnen eine Glatze rasieren und steht zu ihrem Haarausfall. Seitdem hat sich in ihrem Leben viel verändert. Sie geht offener, selbstbewusster mit ihrer Glatze um. Wie ihr das gelingt, was sie in den letzten Jahren über sich und ihre Haare gelernt hat, und wie sehr sie unter der Alopecia gelitten hat, darüber spricht sie in dieser Folge Auf Klo mit unserer Gastmoderatorin Tessniem Kadiri. Du brauchst psychologische Hilfe? Ruf bei der Telefonseelsorge an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen. Oder sprich mit einer Person, der du vertraust, wie zum Beispiel mit einem guten Freund oder einer guten Freundin oder jemandem bei dir in der Schule, auf der Arbeit oder in der Uni. Das ist super wichtig! Auch wenn es gerade schwierig ist: Verlier auf keinen Fall den Mut! 0800 - 111 0 111 0800 - 111 0 333 (für Kinder & Jugendliche) Redaktion: Ole Siebrecht Redaktionsleitung: Annika Prigge, Marie Thomas Kamera: Julia Geiß Ton: Azadeh Zanideh Schnitt: Selina Gemmerich, Idlepen Grafik: Julia Habich Social: Dimitri S., Sarah Schneider, Josefine Schneider #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch.

vor einem Monat11:31

Nach Autounfall: Warum ich Freundschaften beendet habe! | Auf Klo

Das Thema Breakups kennen viele vor allem aus dem romantischen Kontext mit Ex-Beziehungspartner:innen. Dass das Schluss machen mit friends und family mindestens genauso kompliziert sein kann, weiß Angie mittlerweile ganz genau. Nachdem Angie bei einem Autounfall ihre beiden Beine verlor, gingen viele Menschen aus ihrem Umfeld anders mit dem Thema um, als sie erwartet hätte. Von Scham und Abwendung bis hin zu Ekel von nahestehenden Personen war so ziemlich alles mit dabei. Angie merkte: Es ist an der Zeit, sich von bestimmten Personen in ihrem Umkreis zu trennen. Schluss machen mit Freund:innen und Familienmitgliedern - Wie schwer ist das? Und warum ist es Angie so wichtig, klare Linien zu ziehen? Belastet euch der Kontakt mit z.B. nahestehenden Verwandten und ihr wisst nicht, mit wem ihr darüber sprechen könnt? Hier folgen einige Hilfsangebote für solche Fälle: Kinder- und Jugendtelefon: 116 111, https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendberatung/kinder-und-jugendtelefon/ Die Nummer gegen Kummer gibt’s auch als Online-Beratung: https://www.nummergegenkummer.de/onlineberatung/#/ Telefonseelsorge: 0800.1110111, https://www.telefonseelsorge.de/ Regie: Lilli Birk Redaktion: Denise Ott Moderation: Maria Popov Redaktionsleitung: Annika Prigge, Marie Thomas Kamera: Katharina Frucht Ton: Aloys Kerrec Schnitt: Selina Gemmerich, Idlepen Grafik: Julia Habich Social: Marie Thomas, Dimitri S., Sarah Schneider, Josefine Schneider #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch.

vor einem Monat07:43

Therapie: Hilft das wirklich? #100Menschen1Frage | Auf Klo

Das schönste Dixi-Klo der Welt ist zurück! 100 Menschen - 1 Frage. Dieses Mal noch intimer und spiciger: Wie hoch ist dein Bodycount? Was sind deine Kinks im Bett? Hast du schon mal eine Person betrogen? Auf dieser Toilette lassen alle die Hosen runter! In dieser Folge geht es um das Thema Therapie. Wer ist oder war eigentlich alles schon mal in Therapie? Wie ticken Therapeut:innen und wie wichtig ist es eigentlich, dass man mit Therapeut:innen spricht, die die eigene Lebensperspektive checken. Schreibt mal in die Kommis, ob ihr in Therapie seid oder wart und lasst ein bisschen Liebe da <3 Du brauchst psychologische Hilfe? Ruf bei der Telefonseelsorge an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen. Oder sprich mit einer Person, der du vertraust, wie zum Beispiel mit einem guten Freund oder einer guten Freundin oder jemandem bei dir in der Schule, auf der Arbeit oder in der Uni. Das ist super wichtig! Auch wenn es gerade schwierig ist: Verlier auf keinen Fall den Mut! 0800 - 111 0 333 (für Kinder & Jugendliche) 0800 - 111 0 111 Deutsche Depressionshilfe: https://www.deutsche-depressionshilfe.de Arzt- bzw. Therapeutensuche: Du kannst beim Patientenservice kostenlos unter der 116 117 anrufen 🧻💙Das Auf Klo-Team hinter dem Dixi💙🧻 Regie: Annika Prigge, Denise Ott Redaktionsleitung: Annika Prigge, Marie Thomas Redaktion: Sarah Schneider, Dimitri S., Josefine Schneider, Hanane Oubari, Sophie Eder, Denise Ott, Hannah Ackermann, Marissa Boll Produktionsleitung: Maximilian Widrinsky, Oliver Hampe, Steve Bülow Kamera: Julia Geiß, Anna Motzel Ton: Azadeh Zandieh Schnitt: Selina Gemmerich, Leo Düsterwald Grafik: Julia Habich Setdesgin: Stefanie Probst & Team Vielen lieben Dank an alle Gäst:innen für ihre Zeit, Ehrlichkeit und Geschichten!💙 Credits gehen auch die Kolleg:innen von cut und deren Format "keep it 100" #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch.

funkfunk