funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf

Hundert Hektar Heimat

Seite wird geladen

Darum geht es:

Hundert Hektar Heimat ist das YouTube-Zuhause für alle, die das Dorfleben lieben und Landwirtschaft feiern. Eure Landwirt:innen Josi, Michel, Gesa und Philipp nehmen euch jede Woche mit auf den Acker, in den Stall oder zur nächsten Dorfparty und quatschen dabei über alles, was sie umtreibt – von Ernte-Stress bis Mofarennen. Josi lebt im sächsischen Lommatzsch und arbeitet auf dem Biohof ihrer Mutter, wo auf rund 400 Hektar Getreide, Ölfrüchte, Erbsen und Co. angebaut werden. Sie liebt die vielfältigen Arbeiten auf und um den Acker. Anfänglich zurückhaltend, ist Josi dennoch für jeden Spaß zu haben, aber sagt auch ihre Meinung, wenn etwas nicht passt. “Lieber direkt was sagen als ewig mit sich rumtragen” ist ihre Devise. Neben der Leidenschaft für Landwirtschaft feiert sie das Arbeiten mit Pferden, probiert beim Kochen gerne Neues aus und fotografiert Landmaschinen, Tiere oder die Natur. Gesa lebt mit Mann und Kind im niedersächsischen Bockstedt. Mit viel Know-how und Leidenschaft führt sie ihren Familienbetrieb bereits in 14. Generation! Neben dem Ackerbau ist Tierhaltung für sie eine Herzensangelegenheit. Dabei beschäftigen Gesa Fragen rund um Umweltschutz, Tierwohl und die Zukunft der Schweinehaltung. Wenn mal frei ist, reist Gesa gerne; ihre Familie und Freund:innen sind in ganz Deutschland verteilt. Herzlich und optimistisch, auch wenn die Arbeit manchmal unfassbar anstrengend ist – das ist Gesa. Michel lebt und arbeitet in Schönwalde in Sachsen-Anhalt. Dort führt er den Ackerbau-Betrieb mit seiner Familie. Gemeinsam bewirtschaften sie 665 Hektar, früher nur konventionell, heute auch ökologisch. Auch eine Legehennenhaltung und mehr Direktvermarktung sind geplant: Für eine sichere Zukunft will Michel den Betrieb breiter aufstellen. Dabei liebt er es, sich auszuprobieren und alle Überraschungen zu nehmen, wie sie kommen. In der Landwirtschaft ist eh jedes Jahr ist anders! Wenn Michel mal frei hat, liebt er schnelle Autos, Technik und das Dorfleben. Seit der Ausbildung zum Landwirt führt Philipp den bunten Familienbetrieb im Sielhorst (NRW) zusammen mit seinem Vater im Nebenerwerb. Dabei hat er große Pläne für die Zukunft: Die Schweinehaltung soll abgeschafft werden. Er will sich ganz auf den Acker, die Rinderhaltung und seine Ladies - die Kühe - konzentrieren. Die Rinder entsprechen als ruhige, gutmütige Tiere nämlich viel mehr seinem Gemüt. Dabei hat Philipp immer einen flotten Spruch auf den Lippen und ist für jeden Spaß zu haben. Ansonsten begeistert sich Philipp für die alten Maschinen auf dem Hof, die teilweise noch von seinem Ur-Opa stammen.

Hundert Hektar Heimat gibt es auch hier:

Was heißt das?

Neueste Stories

funkfunk