Seite wird geladen

12. März 2023

Wie ist das KLIMAAKTIVIST ZU SEIN?

Tink ist 19 Jahre alt und Klimaaktivist. Seit fast 4 Jahren ist er bei mehreren Organisationen aktiv, darunter „Fridays for Future“ und die „Letzte Generation“, die bei ihren Protesten durch ihren Einsatz von Klebstoff auch unter dem Namen „Klima-Kleber“ bekannt geworden sind. Tink setzt sich mit Leib und Seele für Umwelt- und Klimaschutz ein und war auch bei den Demonstrationen in Lützerath dabei. Bei den Aktionen blockiert er Straßen und Einfahrten. Er erzählt, dass er dort viel Polizeigewalt erlebt. Tink ist für den Klimaschutz zu allem bereit, darunter auch, sich an Straßen festzukleben. Er ist sich der rechtlichen Konsequenzen bewusst und hat, laut eigener Aussage, nichts zu verlieren. Ich treffe Tink heute und werde ihn fragen, warum er sich festklebt und ob das wirklich ein vertretbares Risiko ist, wenn Menschen dabei zu Schaden kommen.

Leeroy will's wissen

Leeroy ist auf der Suche nach spannenden Menschen und spricht mit ihnen über deren Erfahrungen, Perspektiven, Realitäten und Schicksale.

12. März 2023

Wie ist das KLIMAAKTIVIST ZU SEIN?

Tink ist 19 Jahre alt und Klimaaktivist. Seit fast 4 Jahren ist er bei mehreren Organisationen aktiv, darunter „Fridays for Future“ und die „Letzte Generation“, die bei ihren Protesten durch ihren Einsatz von Klebstoff auch unter dem Namen „Klima-Kleber“ bekannt geworden sind. Tink setzt sich mit Leib und Seele für Umwelt- und Klimaschutz ein und war auch bei den Demonstrationen in Lützerath dabei. Bei den Aktionen blockiert er Straßen und Einfahrten. Er erzählt, dass er dort viel Polizeigewalt erlebt. Tink ist für den Klimaschutz zu allem bereit, darunter auch, sich an Straßen festzukleben. Er ist sich der rechtlichen Konsequenzen bewusst und hat, laut eigener Aussage, nichts zu verlieren. Ich treffe Tink heute und werde ihn fragen, warum er sich festklebt und ob das wirklich ein vertretbares Risiko ist, wenn Menschen dabei zu Schaden kommen.

187 Videos