funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

5. Februar 2020

Die Wahrheit über Tüten-Ramen (Mukbang)

Die Ramen Queen schlägt wieder zurück! Dass Hazel gerne kleinere und auch größere Mengen an Ramen aus der Tüte vertilgt wissen nicht nur die Treuesten aus der Community. In diesem Mukbang geht es aber nicht nur um den Geschmack oder den Schärfegrad. Hazel wagt einen Blick in die weniger appetitliche Seite der Instant-Ramen-Welt. Denn hinter den bunten Verpackungen und lustigen Namen verbergen sich vor allem extrem viele künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Doch ist das wirklich so gefährlich wie oft in den Medien dargestellt wird? Oder verdienen die schnellen Nudeln ihren schlechten Ruf nicht? Ob in der Schulpause, zwischen den Vorlesungen oder als schneller Snack zwischendurch, Instant-Ramen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. In der Youtube-Welt werden sie nicht nur als beste kulinarische Erfindung im Instant-Bereich gefeiert, sondern von Hobby- Handwerkern als Universalmittel für alles Reparationsdürftige eingesetzt. Holt eure Stäbchen raus, schaltet den Wasserkocher und macht euch bereit für eine neue Folge mit der Ramen Queen. Wenn ihr mehr über den im Video genannten Weichmacher Bisphenol A wissen möchtet, dann schaut auf der Seite des Umweltbundesamts vorbei: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3782.pdf Eine Übersicht zu den E-Nummern findet ihr hier: https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/Kennzeichnung/E-Nummern-aid.pdf?__blob=publicationFile

Pocket Money

Über Geld spricht man nicht? Hazel schon! Bei „Pocket Money“ gibt es Challenges und Storytimes vom Kohlemachen und Geldausgeben.

5. Februar 2020

Die Wahrheit über Tüten-Ramen (Mukbang)

Die Ramen Queen schlägt wieder zurück! Dass Hazel gerne kleinere und auch größere Mengen an Ramen aus der Tüte vertilgt wissen nicht nur die Treuesten aus der Community. In diesem Mukbang geht es aber nicht nur um den Geschmack oder den Schärfegrad. Hazel wagt einen Blick in die weniger appetitliche Seite der Instant-Ramen-Welt. Denn hinter den bunten Verpackungen und lustigen Namen verbergen sich vor allem extrem viele künstliche Aromen und Konservierungsstoffe. Doch ist das wirklich so gefährlich wie oft in den Medien dargestellt wird? Oder verdienen die schnellen Nudeln ihren schlechten Ruf nicht? Ob in der Schulpause, zwischen den Vorlesungen oder als schneller Snack zwischendurch, Instant-Ramen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. In der Youtube-Welt werden sie nicht nur als beste kulinarische Erfindung im Instant-Bereich gefeiert, sondern von Hobby- Handwerkern als Universalmittel für alles Reparationsdürftige eingesetzt. Holt eure Stäbchen raus, schaltet den Wasserkocher und macht euch bereit für eine neue Folge mit der Ramen Queen. Wenn ihr mehr über den im Video genannten Weichmacher Bisphenol A wissen möchtet, dann schaut auf der Seite des Umweltbundesamts vorbei: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3782.pdf Eine Übersicht zu den E-Nummern findet ihr hier: https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/Kennzeichnung/E-Nummern-aid.pdf?__blob=publicationFile

92 Videos
vor 3 Monaten18:19

Rabatt-Challenge: Einkaufen für (fast) umsonst

Heute wird Dirk zu einem echten Sparfuchs 💰 🦊 Er versucht nämlich, im Supermarkt so viel wie möglich mit Coupons und Cashback zu sparen. In den USA gibt es den Extreme-Couponing-Trend schon lange. Aber klappt das auch in Deutschland? Dirk und Hazel wollen das heute mal zusammen herausfinden. Dafür facetimen die beiden erstmal mit dem Coupon-Jäger Torsten Heinze, der sie in die Welt des Couponings einführt. Doch ein paar Tage später dann die Überraschung: Hazel kann die Challenge nicht weitermachen, weil das Baby kommt und sie verfrüht in Mutterschutz geht. Auf einmal ist Dirk auf sich allein gestellt: Kann er es auch ohne Hazel schaffen?! Erstmal fragt er sich: Wo findet man überhaupt die Coupons? Dirk findet heraus, es gibt unzählige Online-Plattformen und Händler-Apps, wie beispielsweise von Netto, Lidl oder Rossmann, die mit Coupons locken. Und auch im Supermarkt findet man in den Prospekten Coupons, mit denen man super sparen kann. Das klingt alles sehr verlockend. Bei seiner Recherche stößt Dirk allerdings auch auf Schwierigkeiten: Im Internet gibt’s nämlich unzählige Spartipps, wie man mit Coupons noch mehr Geld saven kann. Denn so richtig lohnen tut sich das erst, wenn man beispielsweise zwei Coupons miteinander kombiniert. Das Problem daran? Das widerspricht meist den Einlösebedingungen der Coupons und ist somit gar nicht legal 😱 Dirk lässt sich von dieser Hürde natürlich nicht abschrecken – und kämpft sich tapfer durch das unüberschaubare Angebot an Coupons und Cashback-Aktionen. Ob er es schafft, am Ende ein paar gute Deals zu machen? Das erfahrt ihr im Video. LET’S GOOO 😬 😎

funkfunk