funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

4. Dezember 2019

Eine Nacht Obdachlosen helfen (Kältebus)

Hazel begleitet eine Nacht lang zwei Helfer des Wärmebus, das ist der Kältebus des DRK (Deutsches Rotes Kreuz), und erlebt hautnah wie es ist, mit obdachlosen und hilfsbedürftigen Menschen in Berührung zu kommen. Sie erfährt ihre Geschichten und schaut sich die Abläufe hinter den Kulissen an. Hazel will wissen, was Menschen dazu antreibt, sich den Strapazen auszusetzen und im Gegenzug kein Geld dafür zu verlangen. Bei all der Erfüllung, die sie dabei erfährt mit anzupacken, muss sie auch lernen damit umzugehen, wenn jemand ihre Hilfe nicht annehmen möchte. Es gibt eine Reihe von Organisationen und Privatmenschen, die größtenteils ehrenamtlich versuchen, Menschen in Not zu helfen. Einrichtungen wie der Wärmebus der DRK oder der Kältebus der Berliner Stadtmission können über das Kältetelefon kontaktiert werden.

Pocket Money

Pocket Money

Über Geld spricht man nicht? Hazel schon! Bei „Pocket Money“ gibt es Challenges und Storytimes vom Kohlemachen und Geldausgeben.

4. Dezember 2019

Eine Nacht Obdachlosen helfen (Kältebus)

Hazel begleitet eine Nacht lang zwei Helfer des Wärmebus, das ist der Kältebus des DRK (Deutsches Rotes Kreuz), und erlebt hautnah wie es ist, mit obdachlosen und hilfsbedürftigen Menschen in Berührung zu kommen. Sie erfährt ihre Geschichten und schaut sich die Abläufe hinter den Kulissen an. Hazel will wissen, was Menschen dazu antreibt, sich den Strapazen auszusetzen und im Gegenzug kein Geld dafür zu verlangen. Bei all der Erfüllung, die sie dabei erfährt mit anzupacken, muss sie auch lernen damit umzugehen, wenn jemand ihre Hilfe nicht annehmen möchte. Es gibt eine Reihe von Organisationen und Privatmenschen, die größtenteils ehrenamtlich versuchen, Menschen in Not zu helfen. Einrichtungen wie der Wärmebus der DRK oder der Kältebus der Berliner Stadtmission können über das Kältetelefon kontaktiert werden.

74 Videos
vor 28 Tagen18:47

Sind Frauen-Produkte immer teurer? (Preis-Battle mit Kostas)

Frauen mögen’s pink und soft, 👛💅 Männer mögen’s blau und kräftig 👔👞. Ähhh... ein bisschen altmodisch, oder? In der Konsumwelt wird mit den Klischees der Geschlechter noch bewusst gespielt. Das spiegelt sich nicht nur in der Produktgestaltung und -vermarktung wider, sondern auch im Preis! Ja, richtig gelesen: Vor allem im Drogeriemarkt zahlen Männer und Frauen teilweise unterschiedliche Preise für die “weibliche” und “männliche” Produktvariante. Diese geschlechtsspezifische Bepreisung wird auch als Gender Pricing bezeichnet. Die Pocket-Money-Redaktion war shoppen und hat die Preise verglichen. 🧐 Hazel hat sich funk-Kollege Kostas als Gast eingeladen, der sich auf dem Kanal OKAY unter anderem mit Genderthemen auseinandersetzt. Während die beiden Drogerieartikel haulen, müssen sie die Preise schätzen, lernen die Tricks des Gender-Marketings und sind am Ende ganz schön überrascht über die Preisunterschiede. 🤷‍♀️💸🤷‍♂️ Ihr habt Bock auf mehr Kostas? Dann schaut vorbei im funk-Kanal OKAY: https://www.youtube.com/channel/UCTFCAxi634M3H_ezo6a1jsA Antidiskriminierungsstelle des Bundes (2017). Preisdifferenzierung nach Geschlecht in Deutschland: https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Preisdifferenzierung_nach_Geschlecht.pdf;jsessionid=397B69E7B686A55D6E7FF51330D181B2.1_cid369?__blob=publicationFile&v=9

funkfunk