funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

26. August 2020

Sind Frauen-Produkte immer teurer? (Preis-Battle mit Kostas)

Frauen mögen’s pink und soft, 👛💅 Männer mögen’s blau und kräftig 👔👞. Ähhh... ein bisschen altmodisch, oder? In der Konsumwelt wird mit den Klischees der Geschlechter noch bewusst gespielt. Das spiegelt sich nicht nur in der Produktgestaltung und -vermarktung wider, sondern auch im Preis! Ja, richtig gelesen: Vor allem im Drogeriemarkt zahlen Männer und Frauen teilweise unterschiedliche Preise für die “weibliche” und “männliche” Produktvariante. Diese geschlechtsspezifische Bepreisung wird auch als Gender Pricing bezeichnet. Die Pocket-Money-Redaktion war shoppen und hat die Preise verglichen. 🧐 Hazel hat sich funk-Kollege Kostas als Gast eingeladen, der sich auf dem Kanal OKAY unter anderem mit Genderthemen auseinandersetzt. Während die beiden Drogerieartikel haulen, müssen sie die Preise schätzen, lernen die Tricks des Gender-Marketings und sind am Ende ganz schön überrascht über die Preisunterschiede. 🤷‍♀️💸🤷‍♂️ Ihr habt Bock auf mehr Kostas? Dann schaut vorbei im funk-Kanal OKAY: https://www.youtube.com/channel/UCTFCAxi634M3H_ezo6a1jsA Antidiskriminierungsstelle des Bundes (2017). Preisdifferenzierung nach Geschlecht in Deutschland: https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Preisdifferenzierung_nach_Geschlecht.pdf;jsessionid=397B69E7B686A55D6E7FF51330D181B2.1_cid369?__blob=publicationFile&v=9

Pocket Money

Über Geld spricht man nicht? Hazel schon! Bei „Pocket Money“ gibt es Challenges und Storytimes vom Kohlemachen und Geldausgeben.

26. August 2020

Sind Frauen-Produkte immer teurer? (Preis-Battle mit Kostas)

Frauen mögen’s pink und soft, 👛💅 Männer mögen’s blau und kräftig 👔👞. Ähhh... ein bisschen altmodisch, oder? In der Konsumwelt wird mit den Klischees der Geschlechter noch bewusst gespielt. Das spiegelt sich nicht nur in der Produktgestaltung und -vermarktung wider, sondern auch im Preis! Ja, richtig gelesen: Vor allem im Drogeriemarkt zahlen Männer und Frauen teilweise unterschiedliche Preise für die “weibliche” und “männliche” Produktvariante. Diese geschlechtsspezifische Bepreisung wird auch als Gender Pricing bezeichnet. Die Pocket-Money-Redaktion war shoppen und hat die Preise verglichen. 🧐 Hazel hat sich funk-Kollege Kostas als Gast eingeladen, der sich auf dem Kanal OKAY unter anderem mit Genderthemen auseinandersetzt. Während die beiden Drogerieartikel haulen, müssen sie die Preise schätzen, lernen die Tricks des Gender-Marketings und sind am Ende ganz schön überrascht über die Preisunterschiede. 🤷‍♀️💸🤷‍♂️ Ihr habt Bock auf mehr Kostas? Dann schaut vorbei im funk-Kanal OKAY: https://www.youtube.com/channel/UCTFCAxi634M3H_ezo6a1jsA Antidiskriminierungsstelle des Bundes (2017). Preisdifferenzierung nach Geschlecht in Deutschland: https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/Expertisen/Expertise_Preisdifferenzierung_nach_Geschlecht.pdf;jsessionid=397B69E7B686A55D6E7FF51330D181B2.1_cid369?__blob=publicationFile&v=9

92 Videos
vor 3 Monaten18:19

Rabatt-Challenge: Einkaufen für (fast) umsonst

Heute wird Dirk zu einem echten Sparfuchs 💰 🦊 Er versucht nämlich, im Supermarkt so viel wie möglich mit Coupons und Cashback zu sparen. In den USA gibt es den Extreme-Couponing-Trend schon lange. Aber klappt das auch in Deutschland? Dirk und Hazel wollen das heute mal zusammen herausfinden. Dafür facetimen die beiden erstmal mit dem Coupon-Jäger Torsten Heinze, der sie in die Welt des Couponings einführt. Doch ein paar Tage später dann die Überraschung: Hazel kann die Challenge nicht weitermachen, weil das Baby kommt und sie verfrüht in Mutterschutz geht. Auf einmal ist Dirk auf sich allein gestellt: Kann er es auch ohne Hazel schaffen?! Erstmal fragt er sich: Wo findet man überhaupt die Coupons? Dirk findet heraus, es gibt unzählige Online-Plattformen und Händler-Apps, wie beispielsweise von Netto, Lidl oder Rossmann, die mit Coupons locken. Und auch im Supermarkt findet man in den Prospekten Coupons, mit denen man super sparen kann. Das klingt alles sehr verlockend. Bei seiner Recherche stößt Dirk allerdings auch auf Schwierigkeiten: Im Internet gibt’s nämlich unzählige Spartipps, wie man mit Coupons noch mehr Geld saven kann. Denn so richtig lohnen tut sich das erst, wenn man beispielsweise zwei Coupons miteinander kombiniert. Das Problem daran? Das widerspricht meist den Einlösebedingungen der Coupons und ist somit gar nicht legal 😱 Dirk lässt sich von dieser Hürde natürlich nicht abschrecken – und kämpft sich tapfer durch das unüberschaubare Angebot an Coupons und Cashback-Aktionen. Ob er es schafft, am Ende ein paar gute Deals zu machen? Das erfahrt ihr im Video. LET’S GOOO 😬 😎

funkfunk