funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

4. Mai 2021

ICH ? PIROGGEN und WARENIKI!

ICH ? PIROGGEN und WARENIKI! Du auch? Ewa & Sofia von @_sowa_s haben mir dieses mega Rezept zugeschickt. Fakt ist, es ist echt aufwendig. Nicht der Teig oder die Füllung sondern das FALTEN. Aber tatsächlich wurde es immer besser & besser mit jeder Teigtasche. Ich empfehle: Macht den Bums zu zweit. ?? Einfach köstlich, werde es definitiv öfter machen! ? Teig: 3 Tassen Mehl ( @_sowa_s empfiehlt 630 Dinkel geht aber auch mit Haushaltsmehl) 1 Tasse warmes Wasser 3 EL Öl 1/2 TL Salz Süß: Ein Glas Kirschen 70 g Stärke etwas Zucker Herzhaft: 500g Sauerkraut 250g Pilze 1 Zwiebel Salz, Pfeffer oder 3 mittelgroße mehlig kochende Kartoffeln 200 g Joghurt 1 Bund Schnittlauch Salz, Pfeffer, Muskat Aus dem Mehl, Öl und dem Wasser einen glatten Teig kneten. Ruhen lassen und in der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Den Teig vierteln. Auf ca. 2mm Stärke ausrollen und Kreise ausstechen. 1TL der Füllung in die Mitte geben, dann verschließen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Hier die Wareniki/Pierogi in Schüben kochen. Wenn sie an die Oberfläche steigen, noch weitere 4 Minuten ziehen lassen. Optional: Wareniki/Pierogi aus dem Kochwasser in einer Pfanne mit etwas Margarine/ Bratöl von beiden Seiten goldbraun anbraten. Die herzhafte Variante schmeckt besonders gut mit gebratenen Zwiebeln oben drauf. Tipp: Die Wareniki/Pierogi lassen sich übrigens auf Vorrat herstellen und einfrieren, am besten portionsweise.

Rosa kocht grün

Wir kochen grün! Veganes Comfort Food von Rosa Roderigo. Nachhaltig. Chaotisch. Ehrlich. Schmackofatz.

Rosa kocht grün gibt es auch hier:

Was heißt das?

4. Mai 2021

ICH ? PIROGGEN und WARENIKI!

ICH ? PIROGGEN und WARENIKI! Du auch? Ewa & Sofia von @_sowa_s haben mir dieses mega Rezept zugeschickt. Fakt ist, es ist echt aufwendig. Nicht der Teig oder die Füllung sondern das FALTEN. Aber tatsächlich wurde es immer besser & besser mit jeder Teigtasche. Ich empfehle: Macht den Bums zu zweit. ?? Einfach köstlich, werde es definitiv öfter machen! ? Teig: 3 Tassen Mehl ( @_sowa_s empfiehlt 630 Dinkel geht aber auch mit Haushaltsmehl) 1 Tasse warmes Wasser 3 EL Öl 1/2 TL Salz Süß: Ein Glas Kirschen 70 g Stärke etwas Zucker Herzhaft: 500g Sauerkraut 250g Pilze 1 Zwiebel Salz, Pfeffer oder 3 mittelgroße mehlig kochende Kartoffeln 200 g Joghurt 1 Bund Schnittlauch Salz, Pfeffer, Muskat Aus dem Mehl, Öl und dem Wasser einen glatten Teig kneten. Ruhen lassen und in der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Den Teig vierteln. Auf ca. 2mm Stärke ausrollen und Kreise ausstechen. 1TL der Füllung in die Mitte geben, dann verschließen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Hier die Wareniki/Pierogi in Schüben kochen. Wenn sie an die Oberfläche steigen, noch weitere 4 Minuten ziehen lassen. Optional: Wareniki/Pierogi aus dem Kochwasser in einer Pfanne mit etwas Margarine/ Bratöl von beiden Seiten goldbraun anbraten. Die herzhafte Variante schmeckt besonders gut mit gebratenen Zwiebeln oben drauf. Tipp: Die Wareniki/Pierogi lassen sich übrigens auf Vorrat herstellen und einfrieren, am besten portionsweise.

180 Stories
funkfunk