funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

13. Oktober 2021

Bankraub statt Bafög – Reiner Laux hat als Student 13 Banken ausgeraubt

Reiner Laux wurde von der Presse als „freundlichster Bankräuber Deutschlands” betitelt – und hat 13 Banken innerhalb von elf Jahren ausgeraubt. Sein Style: Höflich und ruhig die Bank betreten, nicht hektisch werden, danach in der Menge der belebten Innenstädte untergehen. Wegen seiner Maskerade hat er sich selbst das Image des „Zorros“, dem „Gentleman-Bankräuber” gegeben. Von der Beute habe er auch etwas gespendet… und das Leben in der Künster:innenszene Portugals genossen. Manchmal flog er morgens von Lissabon nach Deutschland, raubte eine Bank aus und flog am Abend zurück auf eine Party. Doch dann wurde er denunziert, sagt er. Ein Geliebter seiner Freundin verriet ihn an die Polizei. Die Ermittler:innen kamen ihm auf die Schliche und griffen den Bankräuber in Lissabon auf. Acht Jahre Haft warteten in Deutschland auf ihn. Laux erzählt seine Geschichte wie ein Gangster-Epos: Geliebte, Rausch, Bankraub, Interpol. Aber was steckt wirklich dahinter? Laura trifft den ehemaligen Verbrecher in seiner Wahlheimat Köln. Sie will verstehen, wie er zum Straftäter wurde und warum er nicht aufhörte, bis er gefasst wurde. Laux zeigt Laura, wie seine Überfälle abliefen, spricht über Reflektion und Reue und darüber, wie der heutige Autor nun zu seiner kriminellen Vergangenheit steht.

Schuld und Sühne

Bei Schuld & Sühne führen euch Paulina und Laura durch die Welt der Kriminalität. Spannende Fälle, Fakten und alles rund um True Crime.

13. Oktober 2021

Bankraub statt Bafög – Reiner Laux hat als Student 13 Banken ausgeraubt

Reiner Laux wurde von der Presse als „freundlichster Bankräuber Deutschlands” betitelt – und hat 13 Banken innerhalb von elf Jahren ausgeraubt. Sein Style: Höflich und ruhig die Bank betreten, nicht hektisch werden, danach in der Menge der belebten Innenstädte untergehen. Wegen seiner Maskerade hat er sich selbst das Image des „Zorros“, dem „Gentleman-Bankräuber” gegeben. Von der Beute habe er auch etwas gespendet… und das Leben in der Künster:innenszene Portugals genossen. Manchmal flog er morgens von Lissabon nach Deutschland, raubte eine Bank aus und flog am Abend zurück auf eine Party. Doch dann wurde er denunziert, sagt er. Ein Geliebter seiner Freundin verriet ihn an die Polizei. Die Ermittler:innen kamen ihm auf die Schliche und griffen den Bankräuber in Lissabon auf. Acht Jahre Haft warteten in Deutschland auf ihn. Laux erzählt seine Geschichte wie ein Gangster-Epos: Geliebte, Rausch, Bankraub, Interpol. Aber was steckt wirklich dahinter? Laura trifft den ehemaligen Verbrecher in seiner Wahlheimat Köln. Sie will verstehen, wie er zum Straftäter wurde und warum er nicht aufhörte, bis er gefasst wurde. Laux zeigt Laura, wie seine Überfälle abliefen, spricht über Reflektion und Reue und darüber, wie der heutige Autor nun zu seiner kriminellen Vergangenheit steht.

21 Videos
funkfunk