funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

24. Januar 2019

Businessplan: Kochen im Fernsehen | WALULIS

Sie zeigen dir, wie man ohne Tiefkühlpizzen satt wird - Fernsehköche. Seit den frühen 50ern wuseln sie in unserem TV herum und haben es in den letzten Jahren sogar in die Primetime geschafft. Johann Lafer, Steffen Henssler, Horst Lichter, Alfons Schuhbeck - sie alle haben eins gemeinsam: Sie sind nur im TV, um zu verkaufen. Nicht nur ihre Produkte, sondern vor allem sich selber. Wie das funktioniert, im heutigen Video. → Wir sind Teil von funk! Mehr davon gibt's unter: ►YouTube: https://youtube.com/funkofficial ►funk Web-App: https://go.funk.net ►Facebook: https://facebook.com/funk ►Impressum: https://go.funk.net/impressum → Mehr von WALULIS: ►WALULIS bei Facebook: http://walul.is/2lez2Xu ►WALULIS' Rechtschreibfehler auf Twitter korrigieren: http://walul.is/2vsqDFh ►Bunte Bilder aus der Redaktion auf Insta: http://walul.is/2qTVHMW Koch. Ein für die meisten Studenten überhaupt nicht nachvollziehbarer Beruf. Warum das machen, was die Mikrowelle auch kann? Wurde der Koch nicht schon längst durch die Maschinen ersetzt? Was ist da los? Und so steht er am vollgeregneten Fenster, der arme Mittzwanziger und wundert sich. Wie machen Köche so viel Geld? Wer schaut sich das an? Was ist “Thymian”? Man könnte denken, dass die Köche ihr Geld durch die Shows verdienen, in denen sie auftreten. Aber das ist ein Trugschluss von erheblichem Ausmaß! So wie damals die Franzosen, die dachten, das ein Wald deutsche Panzer aufhalten kann. Töricht! Denn die Köche nutzen die Shows lediglich, um Kochbücher, Kochutensilien und ihre Restaurants zu verkaufen! Da hält Johann Lafer beiläufig ein Messer ins Bild, Alfons Schuhbeck seine Gewürze und Tim Mälzer seine Kochbücher. Apropos Gewürze: Schon von Alfons Schuhbecks “Sexgewürz” gehört? O ja! Der alte Schwerenöter vom Platzl hat genau das richtige Pulver für dein privates Intimleben! Heiß! Das Problem bei seinen Gewürzen allerdings: Die sind alle von Fuchs und einfach teuerer verkauft. Kalt! Außerdem war Alfons Schuhbeck mal in einen Anlagebetrug verwickelt und, noch viel schlimmer, hat mal Werbung für McDonalds gemacht! Als Sternekoch Werbung für McDonalds zu machen ist ungefähr so, als würde Greenpeace Werbung für frische Nerzmäntel machen. Da hilft doch eine Image-Aufbesserung im TV! Und das ist das eigentliche Erfolgsgeheimnis: Der eigene Name. Für die Köche ist der alles. Er steht überall drauf und ist deren Reputation. Und die wird durch die ganzen TV-Auftritte schön aufgewertet. Also nicht vom süßen Schnauzer blenden lassen - Horst Lichter will nur Cash.

Walulis

Mediensatire im Internet: Walulis entlarvt mit Charme und Witz, wie Werbung, Fake-TV und überdrehte Influencer ihr Publikum veräppeln.

24. Januar 2019

Businessplan: Kochen im Fernsehen | WALULIS

Sie zeigen dir, wie man ohne Tiefkühlpizzen satt wird - Fernsehköche. Seit den frühen 50ern wuseln sie in unserem TV herum und haben es in den letzten Jahren sogar in die Primetime geschafft. Johann Lafer, Steffen Henssler, Horst Lichter, Alfons Schuhbeck - sie alle haben eins gemeinsam: Sie sind nur im TV, um zu verkaufen. Nicht nur ihre Produkte, sondern vor allem sich selber. Wie das funktioniert, im heutigen Video. → Wir sind Teil von funk! Mehr davon gibt's unter: ►YouTube: https://youtube.com/funkofficial ►funk Web-App: https://go.funk.net ►Facebook: https://facebook.com/funk ►Impressum: https://go.funk.net/impressum → Mehr von WALULIS: ►WALULIS bei Facebook: http://walul.is/2lez2Xu ►WALULIS' Rechtschreibfehler auf Twitter korrigieren: http://walul.is/2vsqDFh ►Bunte Bilder aus der Redaktion auf Insta: http://walul.is/2qTVHMW Koch. Ein für die meisten Studenten überhaupt nicht nachvollziehbarer Beruf. Warum das machen, was die Mikrowelle auch kann? Wurde der Koch nicht schon längst durch die Maschinen ersetzt? Was ist da los? Und so steht er am vollgeregneten Fenster, der arme Mittzwanziger und wundert sich. Wie machen Köche so viel Geld? Wer schaut sich das an? Was ist “Thymian”? Man könnte denken, dass die Köche ihr Geld durch die Shows verdienen, in denen sie auftreten. Aber das ist ein Trugschluss von erheblichem Ausmaß! So wie damals die Franzosen, die dachten, das ein Wald deutsche Panzer aufhalten kann. Töricht! Denn die Köche nutzen die Shows lediglich, um Kochbücher, Kochutensilien und ihre Restaurants zu verkaufen! Da hält Johann Lafer beiläufig ein Messer ins Bild, Alfons Schuhbeck seine Gewürze und Tim Mälzer seine Kochbücher. Apropos Gewürze: Schon von Alfons Schuhbecks “Sexgewürz” gehört? O ja! Der alte Schwerenöter vom Platzl hat genau das richtige Pulver für dein privates Intimleben! Heiß! Das Problem bei seinen Gewürzen allerdings: Die sind alle von Fuchs und einfach teuerer verkauft. Kalt! Außerdem war Alfons Schuhbeck mal in einen Anlagebetrug verwickelt und, noch viel schlimmer, hat mal Werbung für McDonalds gemacht! Als Sternekoch Werbung für McDonalds zu machen ist ungefähr so, als würde Greenpeace Werbung für frische Nerzmäntel machen. Da hilft doch eine Image-Aufbesserung im TV! Und das ist das eigentliche Erfolgsgeheimnis: Der eigene Name. Für die Köche ist der alles. Er steht überall drauf und ist deren Reputation. Und die wird durch die ganzen TV-Auftritte schön aufgewertet. Also nicht vom süßen Schnauzer blenden lassen - Horst Lichter will nur Cash.

412 Videos
funkfunk