Kindersoldaten

Der sogenannte Islamische Staat macht ganz offen Propaganda mit Kindersoldaten. Er spricht sie gezielt an und lockt sie nach Syrien, die Propaganda-Videos sind ganz einfach im Netz zu finden. Die Kinder werden in unterschiedlicher Form eingesetzt, mal als Spione, mal als Botengänger. Vor allem aber als Selbstmordattentäter, wie kürzlich in Gaziantep in der Türkei, wo sich ein Junge mitten in einer Hochzeitsfeier in die Luft gesprengt hat. Dennis Leiffels trifft einen ehemaligen Kindersoldaten aus Sierra Leone und spricht mit dem Betreiber des Blogs Erasmus Monitor, bekannt als Top-Quelle in Extremismus-Kreisen. Er berichtet, wie ein junges Mädchen an der Ausreise nach Syrien gehindert wurde. 

Solltest du nicht automatisch zum Video weitergeleitet werden, klicke bitte hier.