Vertrieben, Verloren, Verheiratet

"Ich traue mich nicht die Gegenstände in der Wohnung anzufassen.“ Sherihan hat als Zweitfrau in eine schon bestehende Ehe eingeheiratet. Das hat Tradition in einigen Gebieten der Türkei. Doch seitdem die syrischen Flüchtlinge da sind, ist die Zahl der Zweitfrauen explosionsartig gestiegen. Syrische Flüchtlingsfrauen sind günstig. Kosten fast nix. Aus Not, Armut und Verzweiflung heraus stimmen viele der Ehe zu. Oft scheint die Heirat die einzige Option auf ein Leben in Sicherheit zu sein. Zweitfrauen haben aber keinerlei Rechte, denn die Ehe ist vom Staat nicht anerkannt.

Solltest du nicht automatisch zum Video weitergeleitet werden, klicke bitte hier.