Münchens Katakomben - Junkies im Untergrund I Y-Kollektiv Dokumentation

München, die „Sauberstadt“. Wenig Kriminalität, schöne Promenaden, ein sauberes Stadtbild. Doch der Schein trügt. Im Untergrund zeigt sich Münchens andere Seite. Eine Seite, die man versucht zu verstecken, doch sie ist da. In den sogenannten Katakomben unter dem Münchner Bahnhofsplatz spielt sich Grausiges ab. Junkies fixen in den unterirdischen Gängen, manche leben sogar dort und nicht wenige sterben in den dreckigen Katakomben. Wieso gibt es diese Orte und warum zieht es Junkies dorthin? Noah Sari begleitet einen Drogenabhängigen in Münchens Untergrund.

Solltest du nicht automatisch zum Video weitergeleitet werden, klicke bitte hier.