Zisch, Bumm, Knack – Unser Besuch beim Geräuschemacher | Kliemannsland

Wisst ihr, was ein mega spannender Beruf ist? Geräuschemacher! Und weil wir schon immer mal wissen wollten, wie man sowas macht, haben wir nen Kurzfilm zusammengeschnippelt, Krogi von den Rocket Beans eingepackt und sind nach Hamburg gedüst. Da wohnt nämlich Martin Langenbach und der ist Foley Artist. So heißen die Leute, die Geräusche für Film und Fernsehen nachvertonen in schlau. In seinem Studio angekommen waren wir natürlich erstmal baff, was für Kram da rumsteht. Sitzkissen, Wärmflaschen, Autotüren, Vibratoren und und und…  Ihr werdet nicht glauben mit was für verrückten Hilfsmitteln man beispielsweise ein startendes Auto vertont und dass es mal wirklich nützlich ist, wenn Fynn sich selbst auf den Kopf haut. Freut uns zwar, hätte aber keiner gedacht. Am Ende kamen dann ne Menge spannende Sounds zusammen und zumindest wir finden, dass sich das Ergebnis echt hören lassen kann. Und auch sehen! Denn mal im Ernst... Bei welchem anderen Job muss man schon seinen Kopf in den Backofen stecken? Wenn ihr uns für unsere nächste Aktion nen Floh ins Ohr setzen, oder einfach noch dichter dran sein wollt, dann meldet euch doch mal bei Frau Poppinga: http://www.kliemannsland.de/buergerservice/ Hier gehts außerdem noch zu Martins Website: http://www.geraeuschemacher.de/de/index.html Und Krogi ist nicht nur witzig, der macht auch Mukke: http://www.mrcracker.de/

Solltest du nicht automatisch zum Video weitergeleitet werden, klicke bitte hier.