Seite wird geladen

7. Dezember 2023

Überbewertet und kitschig! WONKA Kritik (2023) Timothée Chalamet

Hat die Welt WONKA gebraucht? Vor fast zwanzig Jahren prägten Tim Burton und Johnny Depp mit CHARLIE UND DIE SCHOKOLADENFABRIK eine ganze Generation. Zuvor gab es aber schon in den Siebzigern eine legendäre Version mit Gene Wilder in der wichtigen Rolle des exzentrischen Schokoladenfabrikanten Willy Wonka. Das moderne Märchen von Roald Dahl ist für seine düsteren Seiten bekannt, doch jetzt setzt das Hollywood-Studio Warner Bros. auf Familienfilm: WONKA ist zuckersüß, kitschig und herzallerliebst. Timothee Chalamet verkörpert diesmal den bunt gekleideten irren Schokoladenunternehmer. Als naiver Jüngling reist er in die große Stadt, um Menschen von seiner Schokolade zu begeistern. Durch einen Knebelvertrag landet er allerdings in der Waschküche eines Hotels, wo er auf weitere Opfer der diabolischen Betreiberin trifft. So beschließt der gutmütige Willy Wonka einen waghalsigen Plan, um alle zu retten. Wird der Film der Originalgeschichte gerecht? Kann Timothée Chalamet die gigantischen Fußstapfen von Gene Wilder und Johnny Depp füllen? Und ist der Film wirklich ein Musical? Findet es heraus in dieser brandneuen Filmkritik mit Alper Turfan, hier auf Cinema Strikes Back!

Cinema Strikes Back

Das Paradies der Nerds informiert unterhaltsam und medientheoretisch fundiert über Filme, Comics, Serien, Videospiele und Bücher.

Cinema Strikes Back gibt es auch hier:

7. Dezember 2023

Überbewertet und kitschig! WONKA Kritik (2023) Timothée Chalamet

Hat die Welt WONKA gebraucht? Vor fast zwanzig Jahren prägten Tim Burton und Johnny Depp mit CHARLIE UND DIE SCHOKOLADENFABRIK eine ganze Generation. Zuvor gab es aber schon in den Siebzigern eine legendäre Version mit Gene Wilder in der wichtigen Rolle des exzentrischen Schokoladenfabrikanten Willy Wonka. Das moderne Märchen von Roald Dahl ist für seine düsteren Seiten bekannt, doch jetzt setzt das Hollywood-Studio Warner Bros. auf Familienfilm: WONKA ist zuckersüß, kitschig und herzallerliebst. Timothee Chalamet verkörpert diesmal den bunt gekleideten irren Schokoladenunternehmer. Als naiver Jüngling reist er in die große Stadt, um Menschen von seiner Schokolade zu begeistern. Durch einen Knebelvertrag landet er allerdings in der Waschküche eines Hotels, wo er auf weitere Opfer der diabolischen Betreiberin trifft. So beschließt der gutmütige Willy Wonka einen waghalsigen Plan, um alle zu retten. Wird der Film der Originalgeschichte gerecht? Kann Timothée Chalamet die gigantischen Fußstapfen von Gene Wilder und Johnny Depp füllen? Und ist der Film wirklich ein Musical? Findet es heraus in dieser brandneuen Filmkritik mit Alper Turfan, hier auf Cinema Strikes Back!

1191 Videos