funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

3. Oktober 2022

Warum lieben Rapper BARGELD? | HYPECULTURE

Geld, Para, Moneten, Knete, Kohle, Kies, Schotter, Batzen die Liste könnte wahrscheinlich noch bis unendlich gehen – Es gibt gefühlt tausend Wörter für Bargeld und wisst ihr wer, nicht nur ständig neue Wörter dafür verwendet, sondern auch unendlich darin verschossen ist? Rapper*innen ! Diese lieeeeeeeeeeeeeben Bargeld. Aber woher kommt dieser Crush? Warum sind Rapper Onkel Dagobert Duck mässisch unterwegs? Das beleuchten wir heute in unserer neusten Folge HYPECULTURE. Ihr wisst ja, Hip-Hop ist Musik, die von unten kommt. Man will es schaffen. Rein in diesere oberen Gesellschaftsschichten und nix zeigt dieses besser als Cash, Zaster, Moos, Bands und so weiter... Ihr kennt das Spiel. Was denkt ihr, gibt es mehr Rapvideos, in denen kein Geld zu sehen ist, oder mehr in denen die Scheine nur so herumfliegen? Wir glauben letzteres. Wir zeigen euch, den Ursprung des Flexens und wohin sich das ganze mit dem Bargeld entwickeln könnte. Der Lieblingsschein der deutschen Rapper*innen ist ja 2019 schon verschwunden – Werden weitere Folgen? Flexen bald alle nur noch mit ihren Bitcoin-Wallets oder gilt weiterhin das alte Sprichwort "Nur Bares ist Wahres" ? Das alles und wie immer – noch vieles mehr, in unserer neusten Folge. Klickt rein!

HYPECULTURE

HYPECULTURE schlüsselt Trends aus der HipHop-Culture auf und lässt Vertreter:innen aus dieser darauf reagieren. Wo kommt ein Trend her? Warum wird er gehyped und was sind die Auswirkungen?

HYPECULTURE gibt es auch hier:

Was heißt das?

3. Oktober 2022

Warum lieben Rapper BARGELD? | HYPECULTURE

Geld, Para, Moneten, Knete, Kohle, Kies, Schotter, Batzen die Liste könnte wahrscheinlich noch bis unendlich gehen – Es gibt gefühlt tausend Wörter für Bargeld und wisst ihr wer, nicht nur ständig neue Wörter dafür verwendet, sondern auch unendlich darin verschossen ist? Rapper*innen ! Diese lieeeeeeeeeeeeeben Bargeld. Aber woher kommt dieser Crush? Warum sind Rapper Onkel Dagobert Duck mässisch unterwegs? Das beleuchten wir heute in unserer neusten Folge HYPECULTURE. Ihr wisst ja, Hip-Hop ist Musik, die von unten kommt. Man will es schaffen. Rein in diesere oberen Gesellschaftsschichten und nix zeigt dieses besser als Cash, Zaster, Moos, Bands und so weiter... Ihr kennt das Spiel. Was denkt ihr, gibt es mehr Rapvideos, in denen kein Geld zu sehen ist, oder mehr in denen die Scheine nur so herumfliegen? Wir glauben letzteres. Wir zeigen euch, den Ursprung des Flexens und wohin sich das ganze mit dem Bargeld entwickeln könnte. Der Lieblingsschein der deutschen Rapper*innen ist ja 2019 schon verschwunden – Werden weitere Folgen? Flexen bald alle nur noch mit ihren Bitcoin-Wallets oder gilt weiterhin das alte Sprichwort "Nur Bares ist Wahres" ? Das alles und wie immer – noch vieles mehr, in unserer neusten Folge. Klickt rein!

12 Videos
vor einem Monat19:56

Der perfekte A**?! 🍑 | Warum der Hype um BBL? || HYPECULTURE

Shirin David rappte einst: Brazilian-Buttlift, baby don't touch it – Aber wir lassen hier bei HYPECULTURE keinen Hype unberührt und bringen euch die Story, des Hinterns auf XXL-Basis, auf eure Bildschirme. Nicki Minaj hat ihn, Cardi B hat ihn. Die wahrscheinlich berühmteste Trägerin des BBLs ist aber Kim Kardashian. Als die ihn sich machen ließ, gingen die Zahlen dieses Eingriffs erst so richtig durch die Decke. Doch wo begann das ganze mit dem BBL? Setzt euch für diese Folge am besten auf eure vier Buchstaben, denn der Ursprung des ganzen ist mies abgefuckt. Rassismus, Eugenik und der ganze eklige Rattenschwanz. Wie es der Name des Eingriffs schon verrät, begeben wir uns nach Brasilien, um euch die Entstehung des Schönheitsideals, des großen Pos zu zeigen: Der Traum der portugiesischen Kolonialisten, einen neuen "gemischtrassigen" Menschen zu erschaffen. Um diesem Schönheitsideal zu entsprechen, legen sich die Brasilianer*innen besonders häufig unters Messer. Kein Wunder, dass der Pionier der plastischen Chirurgie auch aus Brasilien stammt und während seines Schaffens, mit die populärsten Schönheitseingriffe erfunden hat. Unter anderem den BBL. Was geht aber mit den immer öfter zu sehenden Eingriffen einher? Es steigt nicht nur der Druck bei jungen Menschen, das eigene Erscheinungsbild zu optimieren. Der BBL ist auch mit der tödlichste Eingriff, den man machen kann. Es ist die Rede von einer Sterblichkeitsquote von 1 zu 3000. Das ist heftig, deswegen schreiben wir das nochmal aus: eine von dreitausend (!!) Personen stirbt bei dieser OP. Alles fürn A*sch. Wenn man das so liest, wünscht man sich, dass der Trend wieder nachlässt und so scheint es auch auszusehen. Was die Anzeichen dafür sind? Wir zeigen es euch in dieser big a*s-XXL-Folge HYPECULTURE.

funkfunk