funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

12. April 2018

Bestimmt deine Herkunft deine Intelligenz?

Die Erblichkeit von Intelligenz ist ein heikles Thema. Vor allem, wenn es um die Intelligenzunterschiede zwischen Ländern oder Ethnien geht, findet man in der öffentlichen Diskussion kaum Sachlichkeit mehr. Dabei sind sich Genetiker und Psychologen hier eigentlich einig. Ich hab mir die verhaltensgenetischen Studien mal genau angeschaut und verrate euch, was in politischen Diskussionen immer wieder übersehen wird. SCIENCE! o/ ----- QUELLEN Asendorpf, Jens B., and Franz J. Neyer. Psychologie der Persönlichkeit (6. Auflage). Springer-Verlag, 2018. (Kapitel 2.5 und 6.2) Spinath, F.M. & Klauer, K.J. (2018). Anlage und Umwelt. In D.H. Rost, J.R. Sparfeldt & S.R. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (5. überarbeitete und erweiterte Auflage; S.1-7). Weinheim: PVU. Vielen Dank außerdem an Herrn Prof. Dr. Frank Spinath für das aufschlussreiche Hintergrundgespräch und Literatur. ------ WEITERE INFOS Auch wenn man bisher (noch) nicht weiß, wie die Intelligenz mit dem chemischen Aufbau unseres Genoms zusammenhängt, so ist den Molekulargenetikern vor wenigen Jahren doch ein kleiner Durchbruch gelungen: Inzwischen kann man den Unterschied im Bildungserfolg (“Educational Attainment”, korreliert mit IQ) voraussagen - wenn man das gesamte Genom der Versuchsteilnehmer kennt. Zwar kann man bisher nur einen kleinen Prozentsatz voraussagen, erstaunlich ist es aber allemal, dass die Gesamtheit unseres Genoms da überhaupt Zusammenhänge aufweist, die über einen Zufall hinausgehen. Hier ein Übersichtsartikel: https://www.gwern.net/docs/iq/2018-plomin.pdf Die Adoptionsmethode ist vom Prinzip her ganz ähnlich zur Zwillingsmethode. Beide zusammen repräsentieren DIE klassischen Methoden der Verhaltensgenetik. (siehe ab Seite 6: http://www.fspsy.uni-freiburg.de/wp-content/uploads/2011/02/Asendorpf-Kap.-6.doc) Allerdings sind diese Methoden inzwischen auch schon etwas “veraltet”, bei allem, was heutzutage bekannt und erforscht ist (z.B. Genom-Umwelt-Korrelationen), arbeiten Wissenschaftler an optimierten Methoden, z.B. die TwinLife Studie: http://www.twin-life.de/de ------ ► schönschlau heißt jetzt maiLab! Hier abonnieren: http://bit.ly/2kru8qh ► Bei Facebook vorübergehend noch unter schönschlau: https://www.facebook.com/schoenschlau/ ► Facebook Mai Thi Nguyen-Kim: https://www.facebook.com/MaiThiNguyenKim ► Instagram: https://www.instagram.com/maithink ► Twitter: https://www.twitter.com/maithi_nk ►YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial ►funk Web-App: https://go.funk.net ►Facebook: https://facebook.com/funk ►https://go.funk.net/impressum

maiLab

maiLab

Wissenschaft getarnt als Unterhaltung: Science-Nerd Dr. Mai verbreitet ihre Liebe zur Naturwissenschaft mit einer unwiderstehlichen Prise Spaß.

maiLab gibt es auch hier:

Was heißt das?

12. April 2018

Bestimmt deine Herkunft deine Intelligenz?

Die Erblichkeit von Intelligenz ist ein heikles Thema. Vor allem, wenn es um die Intelligenzunterschiede zwischen Ländern oder Ethnien geht, findet man in der öffentlichen Diskussion kaum Sachlichkeit mehr. Dabei sind sich Genetiker und Psychologen hier eigentlich einig. Ich hab mir die verhaltensgenetischen Studien mal genau angeschaut und verrate euch, was in politischen Diskussionen immer wieder übersehen wird. SCIENCE! o/ ----- QUELLEN Asendorpf, Jens B., and Franz J. Neyer. Psychologie der Persönlichkeit (6. Auflage). Springer-Verlag, 2018. (Kapitel 2.5 und 6.2) Spinath, F.M. & Klauer, K.J. (2018). Anlage und Umwelt. In D.H. Rost, J.R. Sparfeldt & S.R. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (5. überarbeitete und erweiterte Auflage; S.1-7). Weinheim: PVU. Vielen Dank außerdem an Herrn Prof. Dr. Frank Spinath für das aufschlussreiche Hintergrundgespräch und Literatur. ------ WEITERE INFOS Auch wenn man bisher (noch) nicht weiß, wie die Intelligenz mit dem chemischen Aufbau unseres Genoms zusammenhängt, so ist den Molekulargenetikern vor wenigen Jahren doch ein kleiner Durchbruch gelungen: Inzwischen kann man den Unterschied im Bildungserfolg (“Educational Attainment”, korreliert mit IQ) voraussagen - wenn man das gesamte Genom der Versuchsteilnehmer kennt. Zwar kann man bisher nur einen kleinen Prozentsatz voraussagen, erstaunlich ist es aber allemal, dass die Gesamtheit unseres Genoms da überhaupt Zusammenhänge aufweist, die über einen Zufall hinausgehen. Hier ein Übersichtsartikel: https://www.gwern.net/docs/iq/2018-plomin.pdf Die Adoptionsmethode ist vom Prinzip her ganz ähnlich zur Zwillingsmethode. Beide zusammen repräsentieren DIE klassischen Methoden der Verhaltensgenetik. (siehe ab Seite 6: http://www.fspsy.uni-freiburg.de/wp-content/uploads/2011/02/Asendorpf-Kap.-6.doc) Allerdings sind diese Methoden inzwischen auch schon etwas “veraltet”, bei allem, was heutzutage bekannt und erforscht ist (z.B. Genom-Umwelt-Korrelationen), arbeiten Wissenschaftler an optimierten Methoden, z.B. die TwinLife Studie: http://www.twin-life.de/de ------ ► schönschlau heißt jetzt maiLab! Hier abonnieren: http://bit.ly/2kru8qh ► Bei Facebook vorübergehend noch unter schönschlau: https://www.facebook.com/schoenschlau/ ► Facebook Mai Thi Nguyen-Kim: https://www.facebook.com/MaiThiNguyenKim ► Instagram: https://www.instagram.com/maithink ► Twitter: https://www.twitter.com/maithi_nk ►YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial ►funk Web-App: https://go.funk.net ►Facebook: https://facebook.com/funk ►https://go.funk.net/impressum

148 Videos
vor 11 Tagen20:57

Wissenschaftler irren

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler irren. Ständig. Und die Forschung hat Fehler und Schwächen. In diesem Video will ich mich diesen Schwächen ausgiebig widmen - und erklären, warum ich Wissenschaft und Forschung trotzdem vertraue. TIMECODES 01:22 Warum wir Forschung brauchen 06:07 Die Schwächen der Forschung 16:02 Warum ich Wissenschaft trotzdem vertraue 17:52 Wie Wissenschaft sich verbessern kann Eingeblendete Videos: Wissenschaftler haben auch Gefühle | Die Carolin Kebekus Show: https://youtu.be/mIjJedupOLU MMS ist GIFT! Wirklich. | maiLab: https://youtu.be/ILuZOR7E8Ws Die 5 Phasen einer Doktorarbeit | The Secret Life Of Scientists: https://youtu.be/NgUATs2bx7w Der Betrug an der Wissenschaft | #realscience | maiLab: https://youtu.be/qKQeJM2tZJc Was ist jetzt mit den Schulen und Kitas? | maiLab: https://youtu.be/De5FGogMWzQ Live: Pressekonferenz mit NRW-Chef Laschet zum Forschungsprojekt Corona in Heinsberg | ntv Nachrichten: https://youtu.be/on8rqsikm88 Antidepressiva - ja oder nein? | maiLab: https://youtu.be/oDrG6NBqcnk Eingeblendetes Paper bei Punkt 5 der Schwächen - Kommentar zur Häufung von methodisch schwachen Studien während Corona und ein Plädoyer für saubere Methoden trotz Dringlichkeit und Zeitdruck: “Against pandemic research exceptionalism - Crises are no excuse for lowering scientific standards”: https://science.sciencemag.org/content/368/6490/476 ► maiLab abonnieren: http://bit.ly/2kru8qh ► Instagram @maithink: https://www.instagram.com/maithink ► Twitter @maithi_nk: https://www.twitter.com/maithi_nk maiLab wird produziert von Mai Thi Nguyen-Kim für funk (ARD & ZDF) ►funk Web-App: https://go.funk.net ►https://go.funk.net/impressum

funkfunk