funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

27. Februar 2020

Jugoslawienkriege: Konflikte ohne Ende?

Bilder von Geflüchteten, von zerstörten Städten und von Panzern, die durch Europa rollen: Das ist Realität im Europa der 1990er-Jahre. Schauplatz der Kämpfe um nationale Freiheitsbestrebungen ist die ehemalige Republik Jugoslawien. Die zunehmend unstabile Lage der Republik seit den 1980er-Jahren führt zu einem Erstarken nationaler Bewegungen und ab 1991 dazu, dass sich verschiedene Völker für unabhängig erklären. Zum Beispiel die Kroaten, Serben oder Slowenen. Die Jugoslawienkriege, die ab 1991 in den verschiedenen Regionen der Republik wüten, bringen viel Leid in die lokale Bevölkerung – Symbol dafür ist wohl wie kein anderes der Völkermord in Srebrenica. Wie sieht die Lage in der Region heute aus? Im Video erklärt Mirko die verschiedenen Etappen der Jugoslawienkriege.

MrWissen2go Geschichte

Bei MrWissen2go Geschichte gibt es spannende Videos rund um historische Themen. Mit dabei: alles von A wie „Antike“ bis Z wie „Zarenreich“.

27. Februar 2020

Jugoslawienkriege: Konflikte ohne Ende?

Bilder von Geflüchteten, von zerstörten Städten und von Panzern, die durch Europa rollen: Das ist Realität im Europa der 1990er-Jahre. Schauplatz der Kämpfe um nationale Freiheitsbestrebungen ist die ehemalige Republik Jugoslawien. Die zunehmend unstabile Lage der Republik seit den 1980er-Jahren führt zu einem Erstarken nationaler Bewegungen und ab 1991 dazu, dass sich verschiedene Völker für unabhängig erklären. Zum Beispiel die Kroaten, Serben oder Slowenen. Die Jugoslawienkriege, die ab 1991 in den verschiedenen Regionen der Republik wüten, bringen viel Leid in die lokale Bevölkerung – Symbol dafür ist wohl wie kein anderes der Völkermord in Srebrenica. Wie sieht die Lage in der Region heute aus? Im Video erklärt Mirko die verschiedenen Etappen der Jugoslawienkriege.

126 Videos
vor 4 Tagen18:23

Die Geschichte des Spanischen Bürgerkriegs

Der Spanische Bürgerkrieg ist ein zentrales Ereignis in der spanischen Geschichte, dessen Folgen die Nation bis heute prägt. Er spaltet das Land, hinterlässt hunderttausende Opfer und führt zum Aufstieg des späteren Diktators Francisco Franco. Schon vor dem Bürgerkrieg ist das Land zerrissen, verschiedene Gruppen stehen sich gegenüber, Linke und Republikaner sowie Konservative und Militärs. Am 17. Juli 1936 putscht das Militär unter Franco gegen die republikanische Regierung. Es beginnt ein Bürgerkrieg, bei dem auf beiden Seiten Freiwillige aus dem Ausland zu den Waffen greifen. Auch Deutschland unter Hitler und Italien unter Mussolini mischen sich ein. Sie kämpfen auf Seiten der Putschisten unter Francos Führung, schicken Soldaten- und Fliegerverbände. Der Krieg in Spanien dauert fast drei Jahre und am Ende stehen mehr als 200.000 Tote und eine Diktatur unter Franco. Was genau im Spanischen Bürgerkrieg passiert, wer aus welchen Gründen gegen wen kämpft und wie sich die internationale Einmischung auswirkt, erklärt euch Mirko in diesem Video. Kapitel: 00:00 Intro 00:47 Was bisher geschah 04:04 Der Putsch beginnt 08:55 Die Beteiligung des Auslands 13:28 Der Verlauf des Bürgerkriegs und seine Folgen Literatur: George Orwell, Mein Katalonien, Zürich 1975. Ernest Hemingway, Der Abend vor der Schlacht, Hamburg 1983. Helen Graham, Der Spanische Bürgerkrieg, Stuttgart 2008. Carlos Collado Seidel, Der Spanische Bürgerkrieg, München 2016. http://library.fes.de/library/netzquelle/spanien/ausdem.html https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/231078/1936-spanischer-buergerkrieg-14-07-2016 https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/aussenpolitik/spanischer-buergerkrieg.html https://www.zdf.de/nachrichten/heute/vor-80-jahren-endete-der-spanische-buergerkrieg-100.html Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk und Terra X: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl, Daniela Ssymank Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Rainer Düring ZDF: Volker Erbert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor 12 Tagen10:29

Die Geschichte von Belarus: Zwischen Fremdherrschaft und Unabhängigkeit

Belarus gilt als letzte Diktatur Europas. Immer wieder flammen Proteste gegen das autoritäre Präsidialregime von Präsident Alexander Lukaschenko auf. Das kleine Land in Osteuropa blickt zurück auf eine komplizierte Geschichte. Sie prägt und belastet das Nationalgefühl der Belarussen bis heute. In diesem Video schauen wir uns diese Geschichte einmal genauer an. Die Geschichte von Belarus ist geprägt von Fremdherrschaft und Krieg. Immer wieder wird das Land zum Spielball der Mächte. Seinen Ursprung hat das Land im altrussischen Großreich „Kiewer Rus“. Etwa seit dem 10. Jahrhundert ist auch das belarussische Fürstentum Teil des ostslawischen Reiches. Nach dem Zerfall des alten Großreichs gehört Belarus mal zu Litauen, zu Polen, ab dem 18. Jahrhundert dann zum Russischen Kaiserreich. Nach dem Ersten Weltkrieg beginnt eine kurze Unabhängigkeit der Belarussischen Volksrepublik. Es folgen die Besetzung durch die Sowjetunion, das Deutsche Reich und wieder durch die Sowjetunion. Immer wieder werden die Belarussen unterdrückt und sogar verfolgt. Nach dem Ende der Sowjetunion kommt es erneut zur Unabhängigkeit. 1994 wird Alexander Lukaschenko Präsident der Republik Belarus. Er baut das politische System um. Kritiker werden bedroht und festgenommen, die Opposition wird mundtot gemacht. In diesem Video schaut Mirko auf die Geschichte von Belarus: von den Anfängen, der ersten Republik über die Zeit der Besetzung bis zur heutigen Unabhängigkeit. Wir danken Prof. Dr. Jan Kusber (Universität Mainz) für seine hilfreichen Anmerkungen! Hier findet ihr alle Informationen zu den gezeigten Bildern mit Timecode: 00:18 Demonstrationen in Minsk, August 2020 00:30 Demonstrationen in Minsk, August 2020 01:10 Protest-Schild auf einer Demonstration in Minsk, 2020 01:36 Gebiet des altrussischen Reiches „Kiewer Rus“ 02:14 Katharina die Große, *1729 †1796 02:40 Kaiser Wilhelm II. und Zar Nikolaus II. 02:49 Gebietsaufteilungen im Frieden von Brest-Litowsk 03:12 Proteste in Minsk, 16. August 2020 03:16 Demonstration in Minsk, 25. März 2018 03:35 Unterzeichnung des Versailler Vertrags, 1919 04:48 Waisenkind in der Hungersnot, Ukraine 1932/33 05:03 Josef Stalin, *1878 †1953 05:31 Unterzeichnung des Hitler-Stalin-Paktes, 1939 05:45 Deutsche Soldaten an der Grenze zu Polen, September 1939 06:06 Ermordung polnischer Kriegsgefangener, Katyn 06:12 Rote Armee und Nationalsozialisten feiern den Vertrag von Brest-Litowsk, 1939 06:37 Holocaust-Museum in Minsk 06:58 Kommandeur der Roten Armee in Belarus 07:27 Bau einer Pipeline in der Nähe von Minsk 07:47 Michail Gorbatschow, *1931 08:00 Heutiges Staatsgebiet von Belarus 08:10 Stanislau Schuschkewitsch, *1934 08:26 Alexander Lukaschenko, *1954 09:16 Parlament von Belarus, 26. Mai 2021 Literatur: Aus Politik und Zeitgeschichte: Belarus. (APuZ 24-26 2011) Aus Politik und Zeitgeschichte: Ukraine und Weißrussland. (APuZ 08-09 2007) Belousova, Katja: Geschichte von Belarus. Vom Spielball der Mächte zur Diktatur. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/geschichte-belarus-lukaschenko-100.html (letzter Zugriff 28.5.2021) Beyrau, Dietrich; Lindner, Rainer (Hrsgg.): Handbuch der Geschichte Weißrusslands, Göttingen 2001, S. 153-165. Bundeszentrale für politische Bildung: Parlamentswahl in Belarus (21.09.2012); https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/144798/parlamentswahl-in-belarus-21-09-2012 (letzter Zugriff: 27.5.2021) Proteste nach der Präsidentschaftswahl in Belarus (14.08.2020): https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/313720/proteste-nach-praesidentschaftswahl-in-belarus (letzter Zugriff: 27.5.2021) Eine zweifelhafte Wahl in Belarus (15.10.2015) : https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/213246/wahl-in-belarus (letzter Zugriff: 27.5.2021) Ivits, Ellen: Wo kommt auf einmal die weiß-rote Fahne in Belarus her? https://www.stern.de/politik/ausland/proteste-in-belarus--wo-kommt-auf-einmal-die-weiss-rote-fahne-her---9379880.html (letzter Zugriff: 27.5.2021) Klein, Oliver: Verwirrung um Ex-Sowjetrepublik. Warum Weißrussland jetzt Belarus heißt. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/weissrussland-bezeichnung-belarus-100.html (letzter Zugriff: 28.5.2021) Mitteldeutscher Rundfunk: Als Weißrussland unabhängig wurde (26.09.2016): https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/weissrussland114.html (letzter Zugriff 27.5.2021) Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Daniela Ssymank Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Rainer Düring ZDF: Kai Jostmeier, Johanna Kaack

vor 18 Tagen11:57

Jeanne d'Arc: Die Geschichte der Jungfrau von Orléans

Jeanne d’Arc oder die Jungfrau von Orléans: Sie ist die Nationalheldin von Frankreich. Im 15. Jahrhundert führt sie das Heer gegen die Engländer an. Sie endet auf dem Scheiterhaufen, weil sie angeblich gegen die Gesetze der Kirche und der Weltordnung verstoßen hat. 500 Jahre später wird sie heiliggesprochen. Der Mythos Jeanne d’Arc lebt bis heute. 1429 macht sich das Bauernmädchen Jeanne d’Arc zum Dauphin, dem französischen Thronfolger auf. Sie hat eine Mission. Stimmen von himmlischen Gesandten haben Jeanne d‘Arc einen göttlichen Auftrag erteilt: sie sei auserwählt, Frankreich zu befreien. Das Land befindet sich seit 1337 im Hundertjährigen Krieg gegen England. Große Teile Frankreichs sind damals besetzt. Im April 1429 gelingt es Jeanne d’Arc, die Stadt Orléans von der englischen Belagerung zu befreien. Mit ihrem Sieg verhilft die Jungfrau von Orléans dem Dauphin Karl zur Krönung in der Kathedrale von Reims. Doch danach wendet sich ihr Glück. Jeanne d‘Arc wird von Burgundern gefangen genommen und an die Engländer ausgeliefert. Als Opfer eines politisch motivierten Prozesses scheitert sie an der starren Gesellschaftsordnung des Mittelalters und wird 1431 auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Mehr über das Schicksal und die Legende von Jeanne d’Arc erzählt euch Mirko in diesem Video. Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autoren: Matthias Schöberl; Tanja Thieves Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Rainer Düring ZDF: Volker Ebert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor 25 Tagen14:47

Die Fugger: Familie und Weltkonzern

Von einfachen Webern zu reichen Bankiers und Kaisermachern: Die Geschichte der Familie Fugger ist eine wahre Erfolgsstory. Hans Fugger steigt im 14. Jahrhundert in Augsburg in den Handel mit Tuchen ein. Schnell wird daraus ein Familienunternehmen mit Niederlassungen in ganz Europa. 1510 übernimmt Jakob Fugger, der Sohn von Hans Fugger, die alleinige Herrschaft im Familienunternehmen. Sein Handels- und Finanzimperium ist so mächtig, dass sich sogar der Kaiser Geld bei Jakob Fugger leiht: Als der Habsburger Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gewählt wird, ist es der Bankier Jakob Fugger, der die Stimmen der Kurfürsten zahlt. Im Gegenzug erhält die Familie Land, Schürfrechte und den Titel als Reichsgrafen. Aber nicht nur die Habsburger im Heiligen Römischen Reich leihen sich Geld bei den Fuggern. Bald haben viele europäischen Herrscherhäuser Schulden bei der Familie Fugger. Die Familie hingegen gehört im 16. Jahrhundert zu der Spitze der europäischen und damit weltweiten Wirtschaftselite. Wie sie dahin kommen, erklärt euch Mirko in diesem Video. Dieses Video ist Teil der ZDF-Themenwoche „Geld, Ökonomie, Besitz, soziale (Un)gleichheit”. Kapitelmarken: 00:00 Intro 00:48 Der Unternehmergeist der Fugger 02:53 Das Verlagssystem im Mittelalter 03:40 Der Aufstieg der Fugger 04:51 Jakob Fuggers Anfänge 07:07 Die Fugger und der Bergbau 08:33 Die Fugger, der Adel und die Kirche 11:43 Das Fugger-Imperium und die Kriege 13:11 Die Fugger heute Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl Producerin: Andrea Lorenz, Sophia Jordan, Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Ebert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor einem Monat16:15

Das Alte Ägypten: Hochkultur am Nil

Das Alte Ägypten – Land der Pharaonen und Pyramiden. Voller Geheimnisse, unfassbarer Schätze und dunkler Geschichten. Der Nil ist bis heute die Lebensader Ägyptens. In dem fruchtbaren Schlamm, den er jedes Jahr nach der Flut zurücklässt, legen die Ägypter schon vor über sechstausend Jahren Felder an. Mehr als 3500 Jahre währt ihre Hochkultur. Die Pharaonen herrschen dort als Gottkönige. Sie lassen Pyramiden und Tempel bauen, deren Überreste wir heute noch bestaunen können. Ihre Wiederentdeckung löste im 19. Jahrhundert eine regelrechte Ägyptomanie aus. Und noch sind nicht alle Geheimnisse gelöst. Woran glaubten die Alten Ägypter? Wer ist eigentlich Echnaton? Und was steckt hinter den Pyramiden? Begleitet Mirko auf eine Reise ins Land am Nil. 00:00 Intro 00:43 Der Anfang 03:06 Der Pharao 05:28 Hatschepsut 07:01 Echnaton 09:19 Tempel 12:01 Pyramiden Literatur: Hermann Schlögl, Das Alte Ägypten, München 2019. Alessio Fassone / Enrico Ferraris, Ägypten, Mailand 2007. Regine Schulz / Matthias Seidel (Hg.), Ägypten, Potsdam 2010. Toby Wilkinson, Aufstieg und Fall des Alten Ägypten, 2015. https://www.spiegel.de/thema/altes_aegypten/ https://www.geo.de/magazine/geo-epoche/13532-geo-epoche-nr-32-08-08-das-alte-aegypten Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autoren: Matthias Schöberl, Daniela Ssymank Producerin: Sophia Jordan, Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Johanna Kaack, Kai Jostmeier, Volker Ebert, Nicole Valenzuela

vor einem Monat14:45

Die Geschichte der Geheimdienste

Geheimdienste, Agenten und Spione: Sie retten die Welt, haben Geheimwaffen und die Lizenz zum Töten. So werden sie uns zumindest in Filmen und Serien wie Homeland, James Bond oder Mission Impossible gezeigt. Doch Geheimdienste sind natürlich keine Erfindung der Filmproduzenten. Wie arbeiten die echten Spione? Geheimdienste beschaffen und sammeln Informationen, werten sie aus und stellen sie der Regierung eines Landes – oder anderen Auftraggebern – zur Verfügung. Denn: Wissen ist Macht! Das wissen schon die Menschen in der Antike. Dort gibt es Spione, die Gegner auskundschaften und „Auge und Ohr“ der Herrscher sind. Erst in der Neuzeit sind Geheimdienste Organisationen, wie wir sie kennen. Sie agieren sowohl im Krieg als auch im Frieden. Heutzutage erleichtert das Internet die Spionage deutlich. Noch nie war es so einfach, Informationen über Personen zu sammeln. Aber auch damals gab es schon einige Tricks. Wie die ersten Geheimdienste funktionieren und wie sich die Geheimdienstarbeit bis heute entwickelt hat, erklärt Mirko in diesem Video. Quellen: Wolfgang Krieger, Geschichte der Geheimdienste, München 2014. Tim Weiner, CIA, Frankfurt am Main 2012. Uwe Klußmann / Eva-Maria Schnurr, Die Macht der Geheimdienste, Hamburg 2020 https://www.bundestag.de/ausschuesse/weitere_gremien/parlamentarisches_kontrollgremium https://www.bnd.bund.de/DE/Der_BND/Geschichte/geschichte_node.html https://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/282063/geheimdienste-in-innerstaatlichen-konflikten https://www.bpb.de/apuz/183082/ueberwachen https://www.geo.de/3446-thma-geheimdienste https://www.spiegel.de/thema/geheimdienste/ https://www.spiegel.de/spiegel/spiegelgeschichte/index-2019-5.html https://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-8870325.html https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/kultur/1000-antworten-2546.html 00:00​ Intro 00:54​ Was sind Geheimdienste? 02:27​ Die ersten Geheimdienste 05:48​ Methoden der Geheimdienste 08:23​ Der Kalte Krieg 13:42​ Fazit Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und zu #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl, Franziska Pfeffer Producerin: Andrea Lorenz; Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Johanna Kaack, Kai Jostmeier, Volker Erbert, Nicole Valenzuela

vor einem Monat15:36

Wie die Nazis so viele Deutsche überzeugten

Millionen Deutsche verhelfen Adolf Hitler und der Nationalsozialistischen Partei Deutschlands (NSDAP) zur Macht. Sie richten sich wie selbstverständlich in der nationalsozialistischen Diktatur ein, ziehen für ihren „Führer“ Adolf Hitler sogar in den Zweiten Weltkrieg. Sie werden zu Mitläufern, Mittätern und Profiteuren eines Regimes, das für unfassbare Grausamkeiten verantwortlich ist. In den Kommentaren fragt Ihr uns immer wieder, wie es so weit kommen konnte. Wie haben die Nationalsozialisten so viele Menschen überzeugt? Mit reiner Propaganda? Eine schwierige Frage, deren Antwort wir uns mit diesem Video und einem Gedankenspiel nähern wollen. Arbeitslosigkeit, Armut, Politikverdruss: Um 1930 sind viele Deutsche unzufrieden mit der Weimarer Republik. Diesen Zustand nutzen die Nationalsozialisten geschickt aus. Mit Propaganda, Indoktrination und Manipulation, aber auch Einschüchterung und Terror verschaffen sie sich massenhaft Wählerstimmen. Immer mehr Menschen wenden sich der NSDAP zu. In diesem Video erzählen wir Euch, wie die Mitglieder unserer Beispielfamilie Mustermann sich von einfachen Bürgern der Weimarer Republik zu Anhängern der Nationalsozialisten und sogar Mittätern des NS-Systems entwickeln. Dazu erklärt Mirko neun Methoden, die den Nationalsozialisten dabei halfen, an die Macht zu kommen und sie bis zum Kriegsende 1945 zu halten. Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und zu #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl Producerin: Andrea Lorenz; Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Nicole Valenzuela, Johanna Kaack, Kai Jostmeier

funkfunk