funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

15. April 2021

Von Pong bis E-Sports: Die Geschichte der Vidoespiele

Ob GTA, Among Us, Minecraft, Pac-Man oder Candy Crush – wohl jeder hat sich schon mal mit Computerspielen beschäftigt. Heute bildet die Videospielbranche einen Milliarden-Markt. Doch das war nicht immer so. Die ersten Computer sind riesige und vor allem auch teure Maschinen. Nur das Militär, Universitäten und große Forschungseinrichtungen verfügen Mitte des letzten Jahrhunderts über einen Computer. Allein der Betrieb dieser Computer kostet Unsummen. Auf diesen Rechenmaschinen zum Zeitvertreib zu spielen, das ist ein völlig abwegiger Gedanke. Oder doch nicht? Nun ja, die damaligen Programmierer und Techniker in den Rechenzentren sind kreative und intelligente Menschen. Und kreative und intelligente Menschen spielen nun mal gerne. So schreiben sie schon auf diesen millionenschweren Computern Spielprogramme. Erst ganz einfache und dann immer kompliziertere Spiele. Die Faszination, die von den Computerspielen ausgeht, bleibt der Industrie nicht verborgen und mit Arcade-Games auf Spielautomaten und Konsolen nimmt nicht nur Super Mario gewaltig Fahrt auf. Dann werden die Computer auch für normale Menschen erschwinglich – die „Heimcomputer“ kommen auf den Markt – und die Computerspiele erobern die Kinder- und Jugendzimmer. Die Computerspiele werden immer komplexer und oft werden sie zum Benchmark neuer Hardware. Doch genau das sind sie eigentlich auch schon, als die ersten Spiele vor fast 70 Jahren programmiert wurden. Doch welches sind die Meilensteine der Computerspielgeschichte? Auf eine Zeitreise in 9 Levels begibt sich Mirko in diesem Video. Das Video von Game Two: https://www.youtube.com/watch?v=rodVML4FVkY&ab_channel=GameTwo 00:00 Intro 01:10 Level 1 – Wie alles begann 03:16 Level 2 – Pong 04:07 Level 3 – Arcades 06:13 Level 4 – Heimcomputer & Konsolen 07:49 Level 5 – Ego Shooter 10:14 Level 6 – Handhelds 11:35 Level 7 – Open World 13:04 Level 8 – Mobile Games 13:45 Level 9 – E-Sports Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und zu #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Anne Westphal; Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Nicole Valenzuela Bild vom PDP-1 CC BY 2.0: https://www.flickr.com/photos/hiddenloop/307119987/ Bild von Maze War CC BY 2.5 aus dem Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZgT9IgRlrvI

MrWissen2go Geschichte

Bei MrWissen2go Geschichte gibt es spannende Videos rund um historische Themen. Mit dabei: alles von A wie „Antike“ bis Z wie „Zarenreich“.

15. April 2021

Von Pong bis E-Sports: Die Geschichte der Vidoespiele

Ob GTA, Among Us, Minecraft, Pac-Man oder Candy Crush – wohl jeder hat sich schon mal mit Computerspielen beschäftigt. Heute bildet die Videospielbranche einen Milliarden-Markt. Doch das war nicht immer so. Die ersten Computer sind riesige und vor allem auch teure Maschinen. Nur das Militär, Universitäten und große Forschungseinrichtungen verfügen Mitte des letzten Jahrhunderts über einen Computer. Allein der Betrieb dieser Computer kostet Unsummen. Auf diesen Rechenmaschinen zum Zeitvertreib zu spielen, das ist ein völlig abwegiger Gedanke. Oder doch nicht? Nun ja, die damaligen Programmierer und Techniker in den Rechenzentren sind kreative und intelligente Menschen. Und kreative und intelligente Menschen spielen nun mal gerne. So schreiben sie schon auf diesen millionenschweren Computern Spielprogramme. Erst ganz einfache und dann immer kompliziertere Spiele. Die Faszination, die von den Computerspielen ausgeht, bleibt der Industrie nicht verborgen und mit Arcade-Games auf Spielautomaten und Konsolen nimmt nicht nur Super Mario gewaltig Fahrt auf. Dann werden die Computer auch für normale Menschen erschwinglich – die „Heimcomputer“ kommen auf den Markt – und die Computerspiele erobern die Kinder- und Jugendzimmer. Die Computerspiele werden immer komplexer und oft werden sie zum Benchmark neuer Hardware. Doch genau das sind sie eigentlich auch schon, als die ersten Spiele vor fast 70 Jahren programmiert wurden. Doch welches sind die Meilensteine der Computerspielgeschichte? Auf eine Zeitreise in 9 Levels begibt sich Mirko in diesem Video. Das Video von Game Two: https://www.youtube.com/watch?v=rodVML4FVkY&ab_channel=GameTwo 00:00 Intro 01:10 Level 1 – Wie alles begann 03:16 Level 2 – Pong 04:07 Level 3 – Arcades 06:13 Level 4 – Heimcomputer & Konsolen 07:49 Level 5 – Ego Shooter 10:14 Level 6 – Handhelds 11:35 Level 7 – Open World 13:04 Level 8 – Mobile Games 13:45 Level 9 – E-Sports Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und zu #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Anne Westphal; Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Nicole Valenzuela Bild vom PDP-1 CC BY 2.0: https://www.flickr.com/photos/hiddenloop/307119987/ Bild von Maze War CC BY 2.5 aus dem Video: https://www.youtube.com/watch?v=ZgT9IgRlrvI

133 Videos
vor 14 Tagen12:02

V2 bis Superpanzer: 5 Fakten zu Hitlers „Wunderwaffen“

V2-Rakete, Düsenjäger oder Tiger II: Hitler und Goebbels versprechen im Laufe des Zweiten Weltkrieges immer gigantischere und effektivere Waffen und Kriegsgeräte. Darunter die sogenannten „Vergeltungswaffen“: die V1 und die V2. Nach der Niederlage der deutschen Wehrmacht in Stalingrad sollen Hitlers „Wunderwaffen“ den Sieg bringen. Weit früher, bereits seit 1938, entwickeln die Nazis den ersten in Serie gebauten Düsenjäger. Die Messerschmitt, auch genannt „Me 262“. Allerdings werden nie genügend Flugzeuge gebaut, um wirklich den Kriegsverlauf beeinflussen zu können. Ein Problem, das viele der sogenannten „Wunderwaffen“ haben. Sie kommen zu spät, um den Zweiten Weltkrieg noch zu entscheiden. Viele Rüstungsprojekte der Nationalsozialisten sind zudem mit der heißen Nadel gestrickt. Die Waffen und Technologien daher nicht wirklich ausgereift. Hitlers sogenannte „Vergeltungswaffen“ wie die V1- und die V2-Rakete gelten dagegen als gelungener Coup der NS-Propaganda. Die Marschflugkörper werden nicht nur gegen militärische, sondern auch gegen zivile Ziele in Stellung gebracht. Vor allem in Großbritannien sorgen sie für Angst und Schrecken. Doch am Ende richten sie weniger Schäden an, als sich die deutschen Militärs erhofft hatten. Was genau Hitlers „Wunderwaffen“ waren, welche Rüstungsprojekte die Deutschen verfolgten und was mit den Waffen und ihren Entwicklern wie Wernher von Braun nach dem Krieg passierte: All das erklärt Mirko in diesem Video. Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor 16 Tagen09:05

Die Geschichte des Döners

Der Döner: Beliebtes Fast Food der Deutschen. In der Kultliga der Snacks schlägt er sogar die Currywurst. Fleisch, Brot, Salat und Soße: der Döner in seiner heutigen Form ist tatsächlich keine türkische, sondern eine deutsche Erfindung. Die sogenannten Gastarbeiter, die in den 1960er-Jahren auch aus der Türkei nach Deutschland kommen, bringen zwar ihre Rezepte und kulinarischen Traditionen mit. Aber erst im Zuge des Fast Food-Trends, der in den 1970er Jahren beginnt, entsteht die Kombination, die uns heute als Döner Kebab in Deutschland so gut schmeckt. Wo genau der deutsche Döner seinen Ursprung hat und wer der Erfinder ist, darüber gibt es großen Streit, von dem euch Mirko in diesem Video berichtet. Es geht auch darum, warum der #Döner weit mehr ist als eine kulinarische Köstlichkeit. Er ist eng mit der deutschen Geschichte der Gastarbeiter und der Migration verbunden. Und er ist Big Business: hinter dem Döner steht heute eine große, millionenschwere Industrie. Konnten wir euch das Video schmackhaft machen? Dann: Guten Appetit! Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Johanna Kaack, Kai Jostmeier

vor 21 Tagen12:13

Nelson Mandela und die Apartheid in Südafrika

Südafrika im 20. Jahrhundert: Die Gesellschaft ist von Rassismus gespalten. Mehr als 40 Millionen Menschen werden wegen ihrer Hautfarbe systematisch unterdrückt. Per Gesetz. Schwarze Menschen in Südafrika, „Persons of Color“, dürfen nicht wählen, keine Weißen heiraten, nicht in die gleichen Schulen gehen und vieles mehr. Dieser staatlich organisierte Rassismus nennt sich Apartheid. Ein Vorreiter im Kampf gegen die Apartheid ist Nelson Mandela. Er ist der wohl bekannteste Politiker des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC), der sich gegen die rassistische Ungleichbehandlung einsetzt. Für seinen Kampf wird Mandela verurteilt und verbringt 27 Jahre im Gefängnis. 1990 kommt er frei. 1994 wird Mandela der erste schwarze Präsident Südafrikas und die Apartheid offiziell beendet. Doch viele Konflikte sind bis heute nicht gelöst. Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Zwischenfällen und Kämpfen, die Gräben sind bis heute nicht ganz geschlossen. Mehr über die Apartheid und vor allem den Kampf gegen den Rassismus erzählt euch Mirko in diesem Video. Literatur: Albrecht Hagemann, Kleine Geschichte Südafrikas, 2018. Jack Lang, Nelson Mandela: ein Leben für Freiheit und Versöhnung, 2006. Nelson Mandela, Der lange Weg zur Freiheit, 1997. Christoph Marx, Südafrika: Geschichte und Gegenwart, 2012. https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/219628/apartheid-gesetze https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/219628/apartheid-gesetze https://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/266996/suedafrika https://www.bpb.de/politik/hintergrund-aktuell/279012/bericht-der-wahrheitskommission https://www.bpb.de/apuz/29479/trauma-und-versoehnung-lehren-aus-suedafrika https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/suedafrika-node https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/073/1907391.pdf Antworten der Bundesregierung (nota bene) https://www.bundestag.de/resource/blob/575236/a977046417f02e18e122400738da6f16/WD-1-031-18-pdf-data.pdf https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/10/013/1001393.pdf https://www.deutschlandfunkkultur.de/von-apartheid-bis-pegida-die-renaissance-des-rassismus.990.de.html?dram:article_id=452004 Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Johanna Kaack, Kai Jostmeier, Volker Ebert, Nicole Valenzuela

vor 25 Tagen11:11

Pablo Escobar: Mörder, Staatsfeind, Volksheld

Pablo #Escobar – der Held und gleichzeitig Antiheld der Netflix-Serie „Narcos“. Einen Namen macht sich der Drogenbaron vor allem durch seine Skrupellosigkeit: Um ganz nach oben zu kommen, geht er buchstäblich über Leichen. Gleichzeitig wird Escobar in Kolumbien immer noch als Held, als eine Art Robin Hood, verehrt. Wie kann das sein? Wer war Pablo Escobar wirklich? Wie lebte er? Wie starb er? Diese und weitere Fragen beantwortet Mirko im Video. Als Sohn eines kolumbianischen Bauern arbeitet sich Pablo Escobar zu einem der meistgesuchten Verbrecher der Welt hoch. Mit dem groß organisierten Handel von Kokain macht er ein Vermögen. Vor allem durch ein System der Einschüchterung und Gewalt schafft Escobar es, sich den Strafverfolgungsbehörden immer wieder zu entziehen. Er lässt Menschen, manchmal sogar ganze Familien, ermorden. Gleichzeitig gibt er Geld für die Armen seiner Heimatstadt Medellín, baut Krankenhäuser und sogar ein Fußballstadion. Viele verehren ihn deshalb – bis heute. Als er ein Flugzeug mit 300 Passagieren in die Luft sprengen lässt, wird Escobar nicht mehr nur von den kolumbianischen und US-amerikanischen Behörden, sondern auch einigen ehemaligen Anhängern gejagt. Am 2. Dezember 1993 soll Escobar festgenommen werden. Seine Villa wird gestürmt – und der Drogenbaron erschossen. Viele der Armen Medellíns trauern um ihn. Bis heute hat Escobar Anhänger, es gibt sogar Fanartikel und Souvenirs – und eben auch eine beliebte Netflix-Serie. Quellen: Werner Hörtner, Kolumbien verstehen, 2006. James Mollison, Escobar, 2009. https://www.spiegel.de/geschichte/kolumbiens-drogenmilliardaer-pablo-escobar-der-schneekoenig-a-951320.html https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kolumbien-kinder-sammeln-klebebilder-von-ex-drogenboss-escobar-a-849169.html https://www.spiegel.de/politik/lieber-tot-als-lebendig-a-356b8d4b-0002-0001-0000-000013683103 https://www.spiegel.de/politik/die-herren-des-weissen-pulvers-a-d8eb1471-0002-0001-0000-000013531334 https://www.bbc.co.uk/sounds/play/w3csywyf https://abcnews.go.com/Archives/video/dec-1993-pablo-escobar-killed-12278728 https://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/drugs/archive/godfathercocaine.html Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk und Terra X: Moderation: Mirko Drotschmann Autoren: Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor einem Monat10:46

3 Erfindungen, die die Welt veränderten

#Erfindungen gibt es, seit es Menschen gibt. Und sie verändern seit jeher den Lauf der Geschichte. Besonders bedeutende Erfindungen entwickeln sich immer weiter und beeinflussen die Art, wie wir leben. Bei bedeutenden Erfindungen denkt man vielleicht an das Rad oder die Schrift. Doch es gibt viel mehr. In diesem Video befasst sich Mirko mit drei Erfindungen, die die Welt verändert haben. Um über ein Gewässer zu kommen, braucht der Mensch ein Wasserfahrzeug. Erst der Weg über das Wasser macht die ersten Hochkulturen möglich und erlaubt intensiven Handel zwischen den Völkern. Mirko erzählt die Geschichte der Schifffahrt vom Einbaum über das Floß und Boot bis hin zu heutigen Container- oder Kreuzfahrtriesen. Über Jahrtausende lebt der Homo Sapiens in Gruppen von Jägern und Sammlern. Dann, vor circa 10.000 Jahren, entsteht der Ackerbau – und die Menschen werden sesshaft. Der Ackerbau sorgt dafür, dass die Menschheit wächst, größere Siedlungen und komplexe Gesellschaftssysteme entstehen. Der Ackerbau legt den Grundstein für das Leben, wie wir es heute kennen. Den Strom selbst kann natürlich niemand erfinden. Allerdings dauert es bis ins 16. Jahrhundert, um herauszufinden, wie Elektrizität funktioniert und der Mensch sie kontrollieren kann. Mit der Gewinnung und Speicherung von Strom können wir Licht erzeugen, uns die Hausarbeit erleichtern und Lebensmittel haltbarer machen. Doch gerade bei der Kontrolle von Elektrizität zeigt sich: Fast jede Erfindung hat auch ihre schlechten Seiten. Kapitel: 00:00 Intro 00:56 Schifffahrt 03:42 Ackerbau 07:01 Stromerzeugung Mehr zum Nachlesen: https://www.schiffahrtsgeschichte.de/themen/geschichte-des-schiffbaus-der-werften-und-der-h%C3%A4fen/ https://www.youtube.com/watch?v=PAfeKKaOBek https://www.leifiphysik.de/elektrizitaetslehre/transformator-fernuebertragung/geschichte/geschichte-der-elektrifizierung Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk und Terra X: Moderation: Mirko Drotschmann Autor: Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor einem Monat10:53

Sophie Scholl & die Weiße Rose: die 5 letzten Tage

Die „Weiße Rose“: Sie ist vielleicht die bekannteste Widerstandsgruppe im Nationalsozialismus. Als die Mitglieder um Sophie Scholl und Hans Scholl im Februar 1943 Flugblätter verteilen, werden sie entdeckt. Das NS-Regime macht kurzen Prozess mit ihnen: Nur fünf Tage dauert es von der Verhaftung bis zur Hinrichtung der Widerstandskämpfer. Es ist der 18. Februar 1943, als die Geschwister Scholl in der Universität München Flugblätter verteilen. Ein Hausmeister erwischt sie und übergibt sie der Gestapo. Auch ihr Freund Christoph Probst wird festgenommen. Alle drei Mitglieder der „Weißen Rose“ werden verhört. Während die Verhöre noch laufen, wird bereits die Anklageschrift vorbereitet. Der Vorwurf: Hochverrat. Schon fünf Tage nach der Verhaftung findet der Prozess statt. An der Widerstandsgruppe wollen die nationalsozialistischen Machthaber ein Exempel statuieren. Der Richter Roland Freisler ist ein überzeugter Nazi. Er schimpft und tobt. Hans Scholl nennt es „ein Affentheater“. Die drei Widerstandskämpfer werden zum Tode verurteilt und noch am selben Abend hingerichtet. In diesem Video zeichnet Mirko die letzten fünf Tage im Leben der Mitglieder der „Weißen Rose“ nach. Was passierte zwischen der Verhaftung und der Hinrichtung? Wie verlief der Prozess? Und wie sollte man vielleicht heute auf sie sehen? Kapitel: 00:00 Intro 01:43 18. Februar 1943 04:09 19. Februar 1943 04:57 20. Februar 1943 06:10 21. Februar 1943 06:59 22. Februar 1943 08:45 Fazit Quellen: Ulrich Chaussy / Gerd Ueberschär, „Es lebe die Freiheit“, 2019. Hochverrat? Die "Weiße Rose" und ihr Umfeld, 1993. Annette Dumbach, Die Geschichte der Weißen Rose, 2002. https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/ https://www.bpb.de/geschichte/nationalsozialismus/weisse-rose/61008/die-flugblaetter-im-wortlaut https://www.weisse-rose-stiftung.de/widerstandsgruppe-weisse-rose/ https://www.dhm.de/lemo/kapitel/der-zweite-weltkrieg/widerstand-im-zweiten-weltkrieg/die-weisse-rose.html https://www.gdw-berlin.de/vertiefung/themen/15-die-weisse-rose/ Bildnachweis "Lichthof der Uni München": https://www.flickr.com/photos/143247890@N03/49597871421/ und https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Atrium_Munich_University.jpg Lizenz CC BY 2.0: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.en Bearbeitung: Zuschnitt und Zoom Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk und Terra X: Moderation: Mirko Drotschmann Autoren: Matthias Schöberl Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Christian Wischnewski ZDF: Volker Erbert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

vor einem Monat16:50

5 Kriminalfälle, die Geschichte schrieben

Diebstahl, Mord oder Betrug. #TrueCrime fasziniert uns immer wieder. Millionen Fans weltweit verfolgen das „Wahre Verbrechen“ mit Podcasts wie „Serial“, in Serien, Büchern und vielen mehr. Stoff bietet die Geschichte genug. In diesem Video schaut Mirko auf fünf bedeutende Kriminalfälle, die jeweils auf ihre eigene Weise Geschichte schrieben. Die brutalen Morde von Fritz Haarmann, dem „Schlächter von Hannover“, lassen uns einen Schauer über den Rücken laufen. Sie führen auch zu der Frage, welches Vorgehen von Polizisten legal und legitim ist, um einen Kriminalfall aufzuklären. Und was kaum jemand weiß: die Morde Haarmanns beeinflussen damals den gesetzlichen Umgang mit Homosexuellen. Wenn Mörder davonkommen, wie 1955 die des afroamerikanischen Jungen Emmett Till in der Zeit der Rassentrennung, löst das in uns Empörung aus. Sind Recht und Gerechtigkeit immer das Gleiche? Ein gewitzter Betrüger wie der Hauptmann von Köpenick bringt nicht nur den Kaiser, sondern vielleicht auch viele von uns zum Schmunzeln. Gibt es auch gute Verbrechen? Und wusstest ihr, dass die Mona Lisa erst durch einen Raub von Vincenzo Peruggia so richtig berühmt wurde? Schließlich gibt es noch die Geschichte eines mutigen Mannes wie Witold Pielecki. Ein polnischer Offizier, der freiwillig ins KZ Auschwitz geht, um über die Verbrechen der Nationalsozialisten aufzuklären. Vieles was er tat, könnte man heute als Heldentaten bezeichnen – dennoch wird die Erinnerung an ihn lange verklärt. Warum? In diesem Video erzählt Mirko euch von diesen fünf wahren Kriminalfällen, die die Geschichte jeweils auf eine ganz spezielle Weise beeinflussten und uns bis heute zum Nachdenken bringen. Kapitel: 00:00 Intro 01:11 Fritz Haarmann 04:05 Der Mord an Emmet Till 07:05 Der Hauptmann von Köpenick 09:45 Der Raub der Mona Lisa 12:35 Witold Pilecki Schau gerne bei Instagram vorbei: https://www.instagram.com/mrwissen2gogeschichte/?hl=de Wir gehören zu #terraX und #funk Schau da unbedingt rein: Terra X: https://terra-x.zdf.de/#xtor=CS3-158 Terra X bei YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCA3mpqm67CpJ13YfA8qAnow funk: https://www.funk.net/ funk bei Youtube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.net Eine Produktion der objektiv media GmbH für funk und Terra X: Moderation: Mirko Drotschmann Autoren: Laura Bernert, Judith Brouwers, Inga Haupt, Andrea Lorenz, Antonia Schmidt, Anne Westphal Producerin: Daniela Ssymank Redaktion (OM): Inga Haupt Postproduktion: Motion Design: Rainer Düring Schnitt: Rainer Düring ZDF: Volker Erbert, Kai Jostmeier, Johanna Kaack, Nicole Valenzuela

funkfunk