funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

22. Februar 2022

Radikal durch Corona – Was braut sich da zusammen? | STRG_F

Joachim T. war vor der Corona-Pandemie nicht polizeilich auffällig. Er arbeitete als Physiotherapeut, war eher in der Öko-Szene unterwegs, lebte auch mal eine Weile in einer Kommune. Doch als sich das Virus in Europa ausbreitete, wuchsen in ihm Zweifel. Er hielt die Pandemie für ein großes Narrativ, ersponnen offenbar mit dem Ziel, die Bevölkerung zu kontrollieren: „Daraus ist für mich die Angst entstanden, also wirklich eine große Angst. Und daraus der Gedanke, sich verteidigen zu müssen“, erzählt er heute, „dadurch bin ich auf Waffenbau gekommen“. Joachim T. begann Schusswaffen mit einem 3D-Drucker herzustellen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn auch, weil er eine bewaffnete Gruppe gegründet haben soll. T. ist nicht der Einzige, der sich in den letzten zwei Jahren radikalisiert hat. Im vergangenen Jahr hat es mindestens 19 Brandanschläge gegeben, bei denen zumindest der Verdacht besteht, sie könnten von Gegner*innen der Corona-Maßnahmen verübt worden sein. Das haben STRG_F Reporter Julian und Nino herausgefunden. Knapp 200 Gewaltdelikte, etwa gegen Schaffner oder Impfärzte, gab es außerdem im gleichen Zeitraum. Wir haben uns gefragt, was ist los in Deutschland. Warum eskaliert es gerade? Ein Film von Julian Feldmann & Nino Seidel Schnitt: Kay Ehrich, Jan Littelmann Kamera: Jan Littelmann, Nino Seidel, Henning Wirtz Redaktion: Lutz Ackermann

STRG_F

Reportagen eines jungen Reporter-Teams: eintauchend und aufdeckend. Nah und journalistisch. Ehrlich und empathisch.

STRG_F gibt es auch hier:

Was heißt das?

22. Februar 2022

Radikal durch Corona – Was braut sich da zusammen? | STRG_F

Joachim T. war vor der Corona-Pandemie nicht polizeilich auffällig. Er arbeitete als Physiotherapeut, war eher in der Öko-Szene unterwegs, lebte auch mal eine Weile in einer Kommune. Doch als sich das Virus in Europa ausbreitete, wuchsen in ihm Zweifel. Er hielt die Pandemie für ein großes Narrativ, ersponnen offenbar mit dem Ziel, die Bevölkerung zu kontrollieren: „Daraus ist für mich die Angst entstanden, also wirklich eine große Angst. Und daraus der Gedanke, sich verteidigen zu müssen“, erzählt er heute, „dadurch bin ich auf Waffenbau gekommen“. Joachim T. begann Schusswaffen mit einem 3D-Drucker herzustellen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn auch, weil er eine bewaffnete Gruppe gegründet haben soll. T. ist nicht der Einzige, der sich in den letzten zwei Jahren radikalisiert hat. Im vergangenen Jahr hat es mindestens 19 Brandanschläge gegeben, bei denen zumindest der Verdacht besteht, sie könnten von Gegner*innen der Corona-Maßnahmen verübt worden sein. Das haben STRG_F Reporter Julian und Nino herausgefunden. Knapp 200 Gewaltdelikte, etwa gegen Schaffner oder Impfärzte, gab es außerdem im gleichen Zeitraum. Wir haben uns gefragt, was ist los in Deutschland. Warum eskaliert es gerade? Ein Film von Julian Feldmann & Nino Seidel Schnitt: Kay Ehrich, Jan Littelmann Kamera: Jan Littelmann, Nino Seidel, Henning Wirtz Redaktion: Lutz Ackermann

186 Videos
funkfunk