funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

8. Juli 2019

Kiff-Kapitalismus: Vorbild USA? | WALULIS

Von dem Özdemir sein Politik-Gerät: Hanf. In Deutschland ist gerade die Debatte am Start, ob Kiffen nicht etwas ist, was man dürfen sollte. An anderen Ländern kann man da die Folgen absehen, die so eine Legalisierung oder Entkriminalisierung hätte. Genau das machen wir heute. → Wir sind Teil von funk! Mehr davon gibt's unter: ►YouTube: https://youtube.com/funkofficial ►funk Web-App: https://go.funk.net ►Facebook: https://facebook.com/funk ►Impressum: https://go.funk.net/impressum → Mehr von WALULIS: ►WALULIS bei Facebook: http://walul.is/2lez2Xu ►WALULIS' Rechtschreibfehler auf Twitter korrigieren: http://walul.is/2vsqDFh ►Bunte Bilder aus der Redaktion auf Insta: http://walul.is/2qTVHMW Hanf kennt jeder, der mal auf dem Tempelhofer Feld unterwegs war. Dieser schöne Geruch von Drogen, die niemandem weh tun. Hanf ist im Gegensatz zu anderen Drogen der Bankkaufmann. Der geschniegelte perfekte Schwiegersohn, tut eigentlich keinem weh. Dennoch sträubt sich die CDU gegen eine Legalisierung wie ein Hund gegen die Giftspritze. Aber Bello, du hast halt einfach ne verstauchte Pfote! Dein Leben ist verwirkt! Man müsste es noch nicht mal legalisieren. Man könnte es wie in Holland einfach entkriminalisieren. Dann könnte man sich mal auf die echten Illegalen konzentrieren, wenn man nicht mehr Dave aus Castrop Rauxel nerven muss. Denn Dave kann nichts dafür! Der wohnt in Rauxel. Was soll man da machen außer kiffen? Da ist nichts. Was jedoch unweigerlich kommt, wenn man auf einmal kiffen darf, sind: Reiche. Kiffen wird gentrifiziert und ist dann auch im Start-Up Büro als “Mittags-Chillout” auf einmal in. Wahrscheinlich mit elektrischen Geräten, die aussehen wie Schwangerschaftstests. Alles, nur das nicht.

Walulis

Walulis

Mediensatire im Internet: Walulis entlarvt mit Charme und Witz, wie Werbung, Fake-TV und überdrehte Influencer ihr Publikum veräppeln.

Walulis gibt es auch hier:

Was heißt das?

8. Juli 2019

Kiff-Kapitalismus: Vorbild USA? | WALULIS

Von dem Özdemir sein Politik-Gerät: Hanf. In Deutschland ist gerade die Debatte am Start, ob Kiffen nicht etwas ist, was man dürfen sollte. An anderen Ländern kann man da die Folgen absehen, die so eine Legalisierung oder Entkriminalisierung hätte. Genau das machen wir heute. → Wir sind Teil von funk! Mehr davon gibt's unter: ►YouTube: https://youtube.com/funkofficial ►funk Web-App: https://go.funk.net ►Facebook: https://facebook.com/funk ►Impressum: https://go.funk.net/impressum → Mehr von WALULIS: ►WALULIS bei Facebook: http://walul.is/2lez2Xu ►WALULIS' Rechtschreibfehler auf Twitter korrigieren: http://walul.is/2vsqDFh ►Bunte Bilder aus der Redaktion auf Insta: http://walul.is/2qTVHMW Hanf kennt jeder, der mal auf dem Tempelhofer Feld unterwegs war. Dieser schöne Geruch von Drogen, die niemandem weh tun. Hanf ist im Gegensatz zu anderen Drogen der Bankkaufmann. Der geschniegelte perfekte Schwiegersohn, tut eigentlich keinem weh. Dennoch sträubt sich die CDU gegen eine Legalisierung wie ein Hund gegen die Giftspritze. Aber Bello, du hast halt einfach ne verstauchte Pfote! Dein Leben ist verwirkt! Man müsste es noch nicht mal legalisieren. Man könnte es wie in Holland einfach entkriminalisieren. Dann könnte man sich mal auf die echten Illegalen konzentrieren, wenn man nicht mehr Dave aus Castrop Rauxel nerven muss. Denn Dave kann nichts dafür! Der wohnt in Rauxel. Was soll man da machen außer kiffen? Da ist nichts. Was jedoch unweigerlich kommt, wenn man auf einmal kiffen darf, sind: Reiche. Kiffen wird gentrifiziert und ist dann auch im Start-Up Büro als “Mittags-Chillout” auf einmal in. Wahrscheinlich mit elektrischen Geräten, die aussehen wie Schwangerschaftstests. Alles, nur das nicht.

396 Videos
funkfunk