funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

5. Februar 2019

7 Fragen an eine intergeschlechtliche Person | Auf Klo

Audrey ist intergeschlechtlich. Intergeschlechtlichkeit bedeutet, dass das biologische Geschlecht eine Variation aus männlichen und weiblichen Geschlechtsmerkmalen ist. Das ist ganz normal und wäre kein Problem. Schon vor oder bei der Geburt werden Menschen meistens anhand ihrer Genitalien als Mädchen oder Junge eingeordnet. Für die körperlichen Geschlechtsmerkmale sind aber nicht nur die Genitalien relevant. Sondern unter anderem auch Chromosomen, Hormone und Keimdrüsen. Ein Mensch mit XX-Chromosomen, Vagina, Eierstöcken und überwiegend Östrogen gilt als weiblich. Ein Mensch mit XY-Chromosomen, Penis, Hoden und überwiegend Testosteron gilt als männlich. Sind bei einem Menschen manche dieser Ebenen männlich und andere weiblich, oder andersherum, gilt er als “intergeschlechtlich”. Intergeschlechtliche Menschen werden also mit Variationen der biologisch Geschlechtsmerkmale geboren. Leider gibt es viele Vorurteile und Missverständnisse über Intergeschlechtlichkeit. Auch viele Ärzt*innen sind falsch über Intergeschlechtlichkeit informiert und denken, Intergeschlechtlichkeit sei eine Störung, die behandelt werden muss. Das stimmt nicht. An intergeschlechtlichen Körpern ist nichts krank oder falsch und sie haben auch kein „uneindeutiges“ Geschlecht: Sie sind eindeutig intergeschlechtlich. Mit acht Jahren musste Audrey in das Krankenhaus, weil ihre Hoden operativ entfernt wurden. Die OP brachte ihren Körper völlig aus dem Gleichgewicht. Und es blieb nicht bei einer Operation. Audrey musste über 100 Eingriffe unter Vollnarkose über sich ergehen lassen und nimmt bis heute deshalb Medikamente. Heute weiß Audrey, dass Intergeschlechtlichkeit keine Krankheit ist. Historisch wurde der Begriff ‚intersexuell‘ im Sinne einer Störung oder Krankheit benutzt, die durch medizinische Eingriffe ‚repariert’ werden müsse. Deshalb und weil Intersexualität oft mit Transsexualität, also der Geschlechtsidentität verwechselt wird, ist es vielen intergeschlechtlichen Menschen lieber, den Begriff “intersexuell” nicht zu benutzen und stattdessen “intergeschlechtlich” zu sagen. Hier findet ihr - den Verein, den Audrey gegründet hat: www.inter-action-suisse.ch - Audreys YouTube-Kanal: https://bit.ly/2Ww7Unq - Audreys Instagram-Kanal: Audr_xy_ Mehr Informationen zu Intergeschlechtlichkeit: - https://oiigermany.org/wp-content/uploads/2017/02/COHR_DE_INTER.pdf - https://www.amnesty.de/sites/default/files/2018-06/Amnesty-Bericht-Intergeschlechtlichkeit-Deutschland-Daenemark-Mai2017.pdf

Auf Klo

Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen.

Auf Klo gibt es auch hier:

Was heißt das?

5. Februar 2019

7 Fragen an eine intergeschlechtliche Person | Auf Klo

Audrey ist intergeschlechtlich. Intergeschlechtlichkeit bedeutet, dass das biologische Geschlecht eine Variation aus männlichen und weiblichen Geschlechtsmerkmalen ist. Das ist ganz normal und wäre kein Problem. Schon vor oder bei der Geburt werden Menschen meistens anhand ihrer Genitalien als Mädchen oder Junge eingeordnet. Für die körperlichen Geschlechtsmerkmale sind aber nicht nur die Genitalien relevant. Sondern unter anderem auch Chromosomen, Hormone und Keimdrüsen. Ein Mensch mit XX-Chromosomen, Vagina, Eierstöcken und überwiegend Östrogen gilt als weiblich. Ein Mensch mit XY-Chromosomen, Penis, Hoden und überwiegend Testosteron gilt als männlich. Sind bei einem Menschen manche dieser Ebenen männlich und andere weiblich, oder andersherum, gilt er als “intergeschlechtlich”. Intergeschlechtliche Menschen werden also mit Variationen der biologisch Geschlechtsmerkmale geboren. Leider gibt es viele Vorurteile und Missverständnisse über Intergeschlechtlichkeit. Auch viele Ärzt*innen sind falsch über Intergeschlechtlichkeit informiert und denken, Intergeschlechtlichkeit sei eine Störung, die behandelt werden muss. Das stimmt nicht. An intergeschlechtlichen Körpern ist nichts krank oder falsch und sie haben auch kein „uneindeutiges“ Geschlecht: Sie sind eindeutig intergeschlechtlich. Mit acht Jahren musste Audrey in das Krankenhaus, weil ihre Hoden operativ entfernt wurden. Die OP brachte ihren Körper völlig aus dem Gleichgewicht. Und es blieb nicht bei einer Operation. Audrey musste über 100 Eingriffe unter Vollnarkose über sich ergehen lassen und nimmt bis heute deshalb Medikamente. Heute weiß Audrey, dass Intergeschlechtlichkeit keine Krankheit ist. Historisch wurde der Begriff ‚intersexuell‘ im Sinne einer Störung oder Krankheit benutzt, die durch medizinische Eingriffe ‚repariert’ werden müsse. Deshalb und weil Intersexualität oft mit Transsexualität, also der Geschlechtsidentität verwechselt wird, ist es vielen intergeschlechtlichen Menschen lieber, den Begriff “intersexuell” nicht zu benutzen und stattdessen “intergeschlechtlich” zu sagen. Hier findet ihr - den Verein, den Audrey gegründet hat: www.inter-action-suisse.ch - Audreys YouTube-Kanal: https://bit.ly/2Ww7Unq - Audreys Instagram-Kanal: Audr_xy_ Mehr Informationen zu Intergeschlechtlichkeit: - https://oiigermany.org/wp-content/uploads/2017/02/COHR_DE_INTER.pdf - https://www.amnesty.de/sites/default/files/2018-06/Amnesty-Bericht-Intergeschlechtlichkeit-Deutschland-Daenemark-Mai2017.pdf

419 Videos
vor einem Tag09:51

Ex-Süchtige erzählt: So hart ist der Drogenentzug | Auf Klo

mit 13 Jahren hat Denise das erste Mal Kokain konsumiert. Heute ist sie seit zehn Monaten clean. Bei Auf Klo reagiert sie auf die Vorurteile: 1. Es ist richtig, dass harte Drogen illegal sind. 2. Marihuana sollte legalisiert werden. 3. Legale Drogen wie Alkohol und Tabak sollten strenger reguliert werden. 4. Die Aufklärung in Deutschland über Drogen empfinde ich als ausreichend. 5. Wer eine Drogensucht entwickelt ist selbst Schuld. 6. Wer den Entzug nicht schafft ist selbst Schuld. 7. Wer einmal süchtig war, kämpft ein Leben lang dagegen an. Die Gründe dafür, dass Menschen Drogen ausprobieren sind ganz unterschiedlich. Bei manchen bleibt es aber nicht beim Versuch - sie konsumieren regelmäßig und entwickeln eine Drogensucht. Das ist für die betroffenen Menschen wie auch ihr Umfeld super belastend. Sucht ist eine Krankheit, die in jeder Familie und überall auftreten kann. Es kann jede:n treffen und das unabhängig von Alter, Ausbildung, Beruf und gesellschaftlichem Ansehen. Es ist keine Schande und hat auch nichts mit persönlichem Versagen zu tun, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bundesweite Sucht- und Drogen-Hotline (24 Stunden): 01806 - 31 30 31 (20 ct/Min., Mobilfunkpreise abweichend), www.sucht-und-drogen-hotline.de Die Telefonseelsorge bietet eine kostenlose und anonyme Beratung rund um die Uhr und kann an geeignete Beratungsstellen weiter verweisen. 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222 Nummer gegen Kummer: Kinder und Jugendtelefon 116 111, Elterntelefon 0800-111 0 550 Informationstelefon zur Suchtvorbeugung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter 0221-89 20 31 an. Auf Wunsch wird Ihnen hier eine Beratungseinrichtung in Ihrer Nähe genannt drugcom.de - Ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung --→ anonyme Online-Beratung Montag-Freitag von 15.00-17.00 Uhr (Chat & Beratung) E-Mail: drugcom@bzga.d www.drugcom.de Helferline Das JugendBeratungsPortal Tel. 0511 - 70 146-23 bzw. -27 oder 0511 - 18 561 E-Mail: kontakt@helferline.info www.helferline.info Kidkit – Hilfe bei Problemeltern Online Beratung für Jugendliche www.kidkit.de #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch. Folgt uns auf ...Facebook:​ ​https://www.facebook.com/aufklo ...Instagram:​ ​https://www.instagram.com/aufklo YEAH! Wir gehören auch zu​ ​#funk. Schaut' da mal rein: YouTube:​ ​https://youtube.com/funkofficial Web-App:​ ​https://go.funk.net Facebook:​ ​https://facebook.com/funk

vor 8 Tagen12:28

Drogensucht: Ich nahm täglich Heroin! | Auf Klo

Seit 2075 Tagen ist Jeannine clean. Schon als Jugendliche hat sie harte Drogen genommen und konnte irgendwann ohne sie ihren Alltag nicht mehr bewältigen. Millionen Menschen in Deutschland konsumieren regelmäßig illegale Drogen - doch die Sucht ist von außen oft nicht so leicht zu erkennen. Ab wann wird Drogenkonsum zur Sucht und was macht sie mit einem? Untere Gästin Jeannine erzählt uns, wie aus “mal ausprobieren” eine Abhängigkeit wurde und wie schwer es war, aus dem Drogenkreislauf wieder rauszukommen. Sucht ist eine Krankheit, die in jeder Familie und überall auftreten kann. Es kann jede:n treffen und das unabhängig von Alter, Ausbildung, Beruf und gesellschaftlichem Ansehen. Es ist keine Schande und hat auch nichts mit persönlichem Versagen zu tun, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bundesweite Sucht- und Drogen-Hotline (24 Stunden): 01806 - 31 30 31 (20 ct/Min., Mobilfunkpreise abweichend), www.sucht-und-drogen-hotline.de Die Telefonseelsorge bietet eine kostenlose und anonyme Beratung rund um die Uhr und kann an geeignete Beratungsstellen weiter verweisen. 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222 Nummer gegen Kummer: Kinder und Jugendtelefon 116 111, Elterntelefon 0800-111 0 550 Informationstelefon zur Suchtvorbeugung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter 0221-89 20 31 an. Auf Wunsch wird Ihnen hier eine Beratungseinrichtung in Ihrer Nähe genannt drugcom.de - Ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung --> anonyme Online-Beratung Montag-Freitag von 15.00-17.00 Uhr (Chat & Beratung) E-Mail: drugcom@bzga.d www.drugcom.de Helferline Das JugendBeratungsPortal Tel. 0511 - 70 146-23 bzw. -27 oder 0511 - 18 561 E-Mail: kontakt@helferline.info www.helferline.info Kidkit – Hilfe bei Problemeltern Online Beratung für Jugendliche www.kidkit.de #AufKlo​ Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch. Folgt uns auf ...Facebook:​ ​https://www.facebook.com/aufklo ...Instagram:​ ​https://www.instagram.com/aufklo YEAH! Wir gehören auch zu​ ​#funk​. Schaut' da mal rein: YouTube:​ ​https://youtube.com/funkofficial Web-App:​ ​https://go.funk.net Facebook:​ ​https://facebook.com/funk

vor 21 Tagen12:40

Durch Scheidung Frau 2. Klasse? Deshalb mache ich es trotzdem.

Delal will Scheidung enttabuisieren. Denn sie muss die Folgen des Tabus gerade selbst spüren: Delal lässt sich gerade scheiden. Gerade ist sie in ihre erste eigene Wohnung gezogen. Den Umzug musste sie ohne Eltern schaffen. Ihre Familie unterstützt ihre Entscheidung, sich zu trennen und scheiden zu lassen, nicht. Etwas zu beenden, was lange schön war ist eh schon schwer. Welche Auswirkungen hat das Tabu von Scheidung auf Delal? Delal verlobt sich mit 16. Mit 18 heiratet sie. Damit geht ein großer Wunsch von ihr in Erfüllung. Schon mit 12 schrieb sie Checklisten, wie ihr Ehemann einmal sein sollte. Sie ist mit der Vorstellung “es gibt keine Beziehung außer der Ehe” aufgewachsen. Und sie mochte alles daran: die Verlobungszeit, die Hochzeit und auch ihre Ehe. Die hat ihr mit strengen Eltern Freiheiten gegeben, die sie ansonsten nicht gehabt hätte. Auch heute, nach ihrer Trennung, findet sie junge Ehen schön, aber auch notwendig, “als muslimische Frau hätte ich keine Wahl gehabt: ansonsten gar keinen Freund oder geheim.” Ihr Problem begann jetzt nach vier Jahren Ehe und ihrem Entschluss, sich trennen zu wollen. Mit Maria Popov redet Delal bei Auf Klo darüber, warum sie Scheidung enttabuisieren möchte. Ob sie doch wieder heiraten möchte und was würde heute auf ihrer Checkliste für eine Ehe steht. #AufKlo​ Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch. Folgt uns auf ...Facebook:​ ​https://www.facebook.com/aufklo ... Instagram:​ ​https://www.instagram.com/aufklo YEAH! Wir gehören auch zu​ ​#funk​. Schaut' da mal rein: YouTube:​ ​https://youtube.com/funkofficial Web-App:​ ​https://go.funk.net Facebook:​ ​https://facebook.com/funk

funkfunk