funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

12. Dezember 2018

Brustverkleinerung: Mein letzter Ausweg! | Auf Klo

Jessica hat sich vor zwei Jahren die Brüste verkleinern lassen. Mamma-Reduktion ist der Fachbegriff dafür. Aber warum sollte man sich die Brüste verkleinern lassen? Mit 12 Jahren begannen Jessicas Brüste zu wachsen. Und hörten nicht mehr damit auf. Sie wurden größer und größer. Jessica wurde in der Schule wegen ihrer großen Brüste gemobbt. Hatte starke Rückenschmerzen, konnte nachts nicht mehr schlafen und musste teure Spezial-BHs kaufen, die das Gewicht ihrer Brüste halten konnten. Und immer das Problem, niemals passende Klamotten zu finden, in denen sich Jessica mit ihren großen Brüste wohl fühlt. Jessica wurde durch ihre großen Brüste in ihrem täglichen Leben stark eingeschränkt. Und traf eine Entscheidung für sich: eine Mamma-Reduktion vornehmen zu lassen! Eine was? Das ist ein Fachbegriff für Brustverkleinerung. Es war für Jessica nicht leicht, zusammen mit ihren Eltern die Entscheidung zu treffen, ihre Brüste operativ verkleinern zu lassen. Jetzt, zwei Jahre später, würde sie die OP immer wieder machen lassen. Auf Klo spricht sie mit Lisa-Sophie Laurent darüber, warum die OP für sie die richtige Entscheidung war und wie es ihr heute geht. Auf Klo erklärt Jessica, warum eine operative Verkleinerung, die richtige Entscheidung für sie persönlich war. Doch das ist nur ein Weg. Auch Henni hat große Brüste. Und auch bei ihr sind sie immer wieder Thema. Eines ist auch für sie klar: Irgendetwas muss sich ändern. Aber welche Möglichkeiten hab ich? Brustverkleinerung ja oder nein? Was heißt das eigentlich? Was steckt dahinter? Welche Kosten, welche Vorbereitung? Wie läuft die OP ab? Und würde ich mich danach wirklich besser fühlen? Oder vielleicht gibt es einen ganz anderen Weg? Am kommenden Sonntag begleiten wir Henni auf der Suche nach einer Antwort auf diese Fragen: Und treffen dabei Menschen, die die Entscheidung schon für sich getroffen haben und von ihren Erfahrungen erzählen.

Auf Klo

Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen.

Auf Klo gibt es auch hier:

Was heißt das?

12. Dezember 2018

Brustverkleinerung: Mein letzter Ausweg! | Auf Klo

Jessica hat sich vor zwei Jahren die Brüste verkleinern lassen. Mamma-Reduktion ist der Fachbegriff dafür. Aber warum sollte man sich die Brüste verkleinern lassen? Mit 12 Jahren begannen Jessicas Brüste zu wachsen. Und hörten nicht mehr damit auf. Sie wurden größer und größer. Jessica wurde in der Schule wegen ihrer großen Brüste gemobbt. Hatte starke Rückenschmerzen, konnte nachts nicht mehr schlafen und musste teure Spezial-BHs kaufen, die das Gewicht ihrer Brüste halten konnten. Und immer das Problem, niemals passende Klamotten zu finden, in denen sich Jessica mit ihren großen Brüste wohl fühlt. Jessica wurde durch ihre großen Brüste in ihrem täglichen Leben stark eingeschränkt. Und traf eine Entscheidung für sich: eine Mamma-Reduktion vornehmen zu lassen! Eine was? Das ist ein Fachbegriff für Brustverkleinerung. Es war für Jessica nicht leicht, zusammen mit ihren Eltern die Entscheidung zu treffen, ihre Brüste operativ verkleinern zu lassen. Jetzt, zwei Jahre später, würde sie die OP immer wieder machen lassen. Auf Klo spricht sie mit Lisa-Sophie Laurent darüber, warum die OP für sie die richtige Entscheidung war und wie es ihr heute geht. Auf Klo erklärt Jessica, warum eine operative Verkleinerung, die richtige Entscheidung für sie persönlich war. Doch das ist nur ein Weg. Auch Henni hat große Brüste. Und auch bei ihr sind sie immer wieder Thema. Eines ist auch für sie klar: Irgendetwas muss sich ändern. Aber welche Möglichkeiten hab ich? Brustverkleinerung ja oder nein? Was heißt das eigentlich? Was steckt dahinter? Welche Kosten, welche Vorbereitung? Wie läuft die OP ab? Und würde ich mich danach wirklich besser fühlen? Oder vielleicht gibt es einen ganz anderen Weg? Am kommenden Sonntag begleiten wir Henni auf der Suche nach einer Antwort auf diese Fragen: Und treffen dabei Menschen, die die Entscheidung schon für sich getroffen haben und von ihren Erfahrungen erzählen.

468 Videos
vor 5 Tagen13:47

Können Vulven steif werden? 5 Vulva Fakten, die dich umhauen!⎥Auf Klo

Wie gut kennst du deine Vulva? EIne Frage, der Maria heute mal ein bisschen auf den Grund gehen wird. Im heutigen Fakt oder Fake geht es um Fakten rund um die Vulva. Die Vulva nämlich liegt, im Gegensatz zum Penis, nicht nur körperlich im Verborgenen. Auch in unserer Gesellschaft wird die Vulva wenig besprochen. Kein Wunder also, dass wir bei einigen Sachen noch immer im Dunkeln tappen. Kann eine Vulva steif werden? Was hat es mit Bakterien in der Vulva auf sich? Kann eine Vulva abspritzen und was hat das alles mit den Lebensphasen der Vulva und der Veränderung unserer Körper zu tun? Antworten auf diese Fragen findet ihr bei uns im Video. Quellen: Was war noch gleich die Vulva? G. H. Schuhmacher, G. Aumüller "Topographische Anatomie des Menschen" Urban & Fischer, München/Jena 2004 Küppers, H. G. Bender, "Blickdiagnostik Vulva" Elsevier, Urban & Fischer, München u. a. 2003 In Vulven leben Bakterien Sabine Schrör, “Intimpflege, so geht es richtig”, Netdoktor, 2021 https://www.netdoktor.de/hautpflege/intimpflege/ Yael Adler, “wie funktioniert eigentlich richtige Intimhygiene”, FAZ 2017 https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/frau-doktor/intimhygiene-richtig-gemacht-erhalte-die-biobarriere-15137545.html G. Neumann, Heinz Hubert Feucht, Wolfgang Becker, Michael Späth: Gynäkologische Infektionen. Springer-Verlag, 2010 Ralph Günther, “Intimhygiene, weniger ist mehr!”, Deutschlandfunk Nova, 2018 https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/intimhygiene-zu-viel-waschen-und-cremen-ist-schlecht Dr. Britta Bürger, “Intimhygiene”, Netdoktor Österreich, 2019 https://www.netdoktor.at/sex/sex/intimhygiene-5766#:~:text=Eine%20kanadische%20Studie%20aus%20dem,oder%20gar%20Seife%20gewaschen%20werden Vulven können Erigieren Dr. Susanna Kramarz, “Sexuelle Lust und der weibliche Orgasmus”, Frauenärzte im Netz, 2018 https://www.frauenaerzte-im-netz.de/koerper-sexualitaet/sexualitaet/sexuelle-lust-und-der-weibliche-orgasmus/ Eva Rudulf-Müller “Weibliche Ejalukulation”, Netdoktor 2017 https://www.netdoktor.de/anatomie/weibliche-ejakulation/ Vulva Haar ist gesundheitsschädlich Burkhard Madea: Haaranalytik: Technik und Interpretation in Medizin und Recht. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2004, S. 37 Gudrun Heise, “Infektionen: Unten ohne – wie riskant sind Intimrasuren?”, Deutsche Welle, 2019 https://www.dw.com/de/infektionen-unten-ohne-wie-riskant-sind-intimrasuren/a-49347751 E. Charles Osterberg, Thomas W. Gaither, Mohannad A. Awad1, Matthew D. Truesdale, Isabel Allen, Siobhan Sutcliffe, Benjamin N. Breyer, “Correlation between pubic hair grooming and STIs: results from a nationally representative probability sample”, UCSF Department of Urology https://sti.bmj.com/content/93/3/162.full?sid=78c3fbdc-fef9-4166-acd1-7e96b31f3a94 Keine Vulva gleicht der anderen A. Kreklau, I. Vaz, F. Oehme, F. Strub, R. Brechbühl, C. Christmann, A. Günthert, “Measurements of a ‘normal vulva” In: BJOG: An International Journal of Obstetrics & Gynaecology, 2018 Infektion nicht bemerkt? Dann ist sie auch nicht schlimm! Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: über Sex und Verhütung, den ersten Besuch bei der Frauenärztin, die erste Periode und Lernstress. Aber auch über Alltagsrassismus, wie es ist, im Rollstuhl zu sitzen, Sexismus, das eigene Outing, Depressionen, trans sein oder ungewollte Schwangerschaften. Bei uns wird wirklich alles angesprochen, damit jede*r weiß: es gibt nichts, wofür du dich schämen musst! Folgt uns auf... …Facebook: https://www.facebook.com/aufklo​ ...Instagram: https://www.instagram.com/aufklo​ ...Twitter: https://twitter.com/auf_klo​ YEAH! Wir gehören auch zu #funk​. Schaut' da mal rein: YouTube: https://youtube.com/funkofficial​ Web-App: https://go.funk.net​ Facebook: https://facebook.com/funk

funkfunk