Seite wird geladen

11. März 2020

Papa im Gefängnis: Muss ich ihm verzeihen? | Auf Klo

Vor der Verhaftung hat Lea nicht geahnt, dass ihr Vater kriminell ist. Für sie änderte sich alles vor vier Jarhen, als sie aus der Schule kommt, ist ihr Vater plötzlich nicht mehr da. Er wurde verhaftet. Heute fragt sie sich, ob sie ihm verzeihen muss. Lea war früher ein echtes Papa-Kind. Ob das abendliche Zubettgeh-Ritual, die gemeinsame Leidenschaft für Formel 1 oder Rennen auf der Kartbahn: Lea glaubte, ihren Papa zu kennen und hat ihm voll und ganz vertraut. Bis sie mit 15 von der Schule nach Hause kam und erfuhr, dass er verhaftet wurde. Er, ein angesehener Bankkaufmann, hatte Gelder veruntreut und saß von einem auf den anderen Tag im Gefängnis. Leas Welt geriet völlig durcheinander. Plötzlich musste sie sich nicht nur mit Anwälten und Gerüchten im Dorf auseinandersetzen, sondern auch mit ihrem eigenen Schmerz und ihrer Wut. Zwei Jahre saß ihr Vater im Gefängnis. Zwei Jahre, in denen sich bei Lea ein Stapel Briefe anhäuft, die aber unbeantwortet bleiben. Denn Lea bricht den Kontakt völlig ab und schiebt erst einmal alles von sich weg. Erst als die Entlassung ihres Vaters aus dem Gefängnis bevorsteht, wird ihr klar, dass sie sich mit ihrer Beziehung auseinandersetzen muss. Und, dass sie das nicht alleine schafft. Mit Maria Popov spricht sie bei Auf Klo darüber, wie es sich anfühlt, wenn der eigene Papa plötzlich im Gefängnis sitzt und ob nach so einem Vertrauensbruch Verzeihen möglich ist. ### Wenn ihr in einer ähnlichen Situation seid, findet ihr bei https://www.juki-online.de viele Infos rund um das Thema Gefängnis und könnt euch online beraten lassen. Du brauchst psychologische Hilfe? Ruf bei der Telefonseelsorge (0800 /1110111 oder 0800 /1110222) an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen. Die Nummer gegen Kummer (116111 oder 0800 /1110333) bietet auch speziell eine Beratung für Kinder und Jugendliche. Oder sprich mit einer Person, der du vertraust, wie zum Beispiel mit einem guten Freund oder einer guten Freundin oder jemandem bei dir in der Schule, auf der Arbeit oder in der Uni. Das ist super wichtig! Auch wenn es gerade schwierig ist: Verlier auf keinen Fall den Mut! ### Regie und Redaktion: Katharina Feißt Kamera: Katharina Frucht Ton: Azadeh Zandieh Schnitt: ? #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch. Folgt uns auf …Facebook: https://www.facebook.com/aufklo ...Instagram: https://www.instagram.com/aufklo YEAH! Wir gehören auch zu #funk. Schaut' da mal rein: YouTube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.netFacebook: https://facebook.com/funk

Auf Klo

AufKlo gibt dir Zeit und Raum zu reden. Über Sex, Beziehungen, Mental Health und andere Struggles. Wir sind für dich da, auch wenn’s mal schwierig wird!

Auf Klo gibt es auch hier:

11. März 2020

Papa im Gefängnis: Muss ich ihm verzeihen? | Auf Klo

Vor der Verhaftung hat Lea nicht geahnt, dass ihr Vater kriminell ist. Für sie änderte sich alles vor vier Jarhen, als sie aus der Schule kommt, ist ihr Vater plötzlich nicht mehr da. Er wurde verhaftet. Heute fragt sie sich, ob sie ihm verzeihen muss. Lea war früher ein echtes Papa-Kind. Ob das abendliche Zubettgeh-Ritual, die gemeinsame Leidenschaft für Formel 1 oder Rennen auf der Kartbahn: Lea glaubte, ihren Papa zu kennen und hat ihm voll und ganz vertraut. Bis sie mit 15 von der Schule nach Hause kam und erfuhr, dass er verhaftet wurde. Er, ein angesehener Bankkaufmann, hatte Gelder veruntreut und saß von einem auf den anderen Tag im Gefängnis. Leas Welt geriet völlig durcheinander. Plötzlich musste sie sich nicht nur mit Anwälten und Gerüchten im Dorf auseinandersetzen, sondern auch mit ihrem eigenen Schmerz und ihrer Wut. Zwei Jahre saß ihr Vater im Gefängnis. Zwei Jahre, in denen sich bei Lea ein Stapel Briefe anhäuft, die aber unbeantwortet bleiben. Denn Lea bricht den Kontakt völlig ab und schiebt erst einmal alles von sich weg. Erst als die Entlassung ihres Vaters aus dem Gefängnis bevorsteht, wird ihr klar, dass sie sich mit ihrer Beziehung auseinandersetzen muss. Und, dass sie das nicht alleine schafft. Mit Maria Popov spricht sie bei Auf Klo darüber, wie es sich anfühlt, wenn der eigene Papa plötzlich im Gefängnis sitzt und ob nach so einem Vertrauensbruch Verzeihen möglich ist. ### Wenn ihr in einer ähnlichen Situation seid, findet ihr bei https://www.juki-online.de viele Infos rund um das Thema Gefängnis und könnt euch online beraten lassen. Du brauchst psychologische Hilfe? Ruf bei der Telefonseelsorge (0800 /1110111 oder 0800 /1110222) an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen. Die Nummer gegen Kummer (116111 oder 0800 /1110333) bietet auch speziell eine Beratung für Kinder und Jugendliche. Oder sprich mit einer Person, der du vertraust, wie zum Beispiel mit einem guten Freund oder einer guten Freundin oder jemandem bei dir in der Schule, auf der Arbeit oder in der Uni. Das ist super wichtig! Auch wenn es gerade schwierig ist: Verlier auf keinen Fall den Mut! ### Regie und Redaktion: Katharina Feißt Kamera: Katharina Frucht Ton: Azadeh Zandieh Schnitt: ? #AufKlo Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch. Folgt uns auf …Facebook: https://www.facebook.com/aufklo ...Instagram: https://www.instagram.com/aufklo YEAH! Wir gehören auch zu #funk. Schaut' da mal rein: YouTube: https://youtube.com/funkofficial Web-App: https://go.funk.netFacebook: https://facebook.com/funk

586 Videos