Seite wird geladen

14. Mai 2024

24 Jahre vom Vater im Keller eingesperrt | Der Fall Josef Fritzl

28. August 1984: Die 18-jährige Elisabeth verschwindet. Ihr Vater, Josef Fritzl, erzählt der Polizei seiner Ehefrau, dass Elisabeth weggelaufen sei und sich einer Sekte angeschlossen habe. Bestärkt werden soll die Lüge durch einen handgeschriebenen Brief seiner Tochter. Jedoch ahnt niemand, dass Josef Fritzl seine Tochter im Keller unter dem eigenen Wohnhaus eingesperrt hat und über 24 Jahre in einem extra gebauten Kellerverlies gefangen hält - ohne Zugang zu Tageslicht und frischer Luft. Dort vergewaltigt er seine eigene Tochter über 3.000 Mal und zeugt mit ihr insgesamt sieben Kinder, wobei eines wenige Tage nach der Geburt stirbt.

Der Fall

Die Hosts von Der Fall wollen Psyche von Opfern und Täter:innen verstehen und fragen nach dem gesellschaftlichen Zusammenhang.

Der Fall gibt es auch hier:

14. Mai 2024

24 Jahre vom Vater im Keller eingesperrt | Der Fall Josef Fritzl

28. August 1984: Die 18-jährige Elisabeth verschwindet. Ihr Vater, Josef Fritzl, erzählt der Polizei seiner Ehefrau, dass Elisabeth weggelaufen sei und sich einer Sekte angeschlossen habe. Bestärkt werden soll die Lüge durch einen handgeschriebenen Brief seiner Tochter. Jedoch ahnt niemand, dass Josef Fritzl seine Tochter im Keller unter dem eigenen Wohnhaus eingesperrt hat und über 24 Jahre in einem extra gebauten Kellerverlies gefangen hält - ohne Zugang zu Tageslicht und frischer Luft. Dort vergewaltigt er seine eigene Tochter über 3.000 Mal und zeugt mit ihr insgesamt sieben Kinder, wobei eines wenige Tage nach der Geburt stirbt.

90 Videos