Seite wird geladen

5. Mai 2017

Leben mit Borderline (Folge 1: Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben?)

Mit 13 ging es bei Jenny los. Hass auf ihren Körper. Selbst-Verletzung, Magersucht, Depressionen. Jenny versuchte sich sogar das Leben zu nehmen. Später endlich eine Diagnose: Borderline-Störung. Seitdem weiß Jenny, dass sie ihre Krankheit ein Leben lang begleiten wird, aber sie hat einen Weg gefunden das Beste daraus zu machen. Ich darf sie einen Tag lang begleiten, weil ich einfach verstehen möchte, was die Krankheit mit ihr gemacht hat.  Folge 1 der Doku "Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben?“Noch ein wichtiger Hinweis +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Wenn ihr Euch selbst betroffen fühlt und Hilfe braucht, meldet Euch bitte bei der Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 könnt Ihr jederzeit anrufen: kostenlos und anonym.Noch mehr Infos findet ihr hier:http://www.br.de/puls/themen/leben/die-frage-werden-wir-immer-depressiver-hilfe-service-100.html+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Folgt mir auch auf Facebook: https://www.facebook.com/DieFrage/ Und auf Twitter: https://twitter.com/diefrage_funk

Die Frage

Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist geil an Fetischen? Lisa-Sophies, Olegs und Franks Reportagen suchen Antworten und stellen besondere Menschen vor.

Die Frage gibt es auch hier:

5. Mai 2017

Leben mit Borderline (Folge 1: Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben?)

Mit 13 ging es bei Jenny los. Hass auf ihren Körper. Selbst-Verletzung, Magersucht, Depressionen. Jenny versuchte sich sogar das Leben zu nehmen. Später endlich eine Diagnose: Borderline-Störung. Seitdem weiß Jenny, dass sie ihre Krankheit ein Leben lang begleiten wird, aber sie hat einen Weg gefunden das Beste daraus zu machen. Ich darf sie einen Tag lang begleiten, weil ich einfach verstehen möchte, was die Krankheit mit ihr gemacht hat.  Folge 1 der Doku "Muss ich Angst vor der Psychiatrie haben?“Noch ein wichtiger Hinweis +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Wenn ihr Euch selbst betroffen fühlt und Hilfe braucht, meldet Euch bitte bei der Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 könnt Ihr jederzeit anrufen: kostenlos und anonym.Noch mehr Infos findet ihr hier:http://www.br.de/puls/themen/leben/die-frage-werden-wir-immer-depressiver-hilfe-service-100.html+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++Folgt mir auch auf Facebook: https://www.facebook.com/DieFrage/ Und auf Twitter: https://twitter.com/diefrage_funk

341 Videos