Seite wird geladen

1. Mai 2018

Schlachten auf dem Bauernhof | Warum lassen wir Tiere leiden? Folge 2

Schlachten gehört für Stefan zum Alltag. Er ist Landwirt und schlachtet seine Tiere selber, ohne sie dafür zu einem Schlachthof bringen zu lassen, das heißt die Tiere müssen keine anstrengenden Reise-Strapazen auf sich nehmen. Besucht man den Konradhof, merkt man, dass es hier anders abläuft als in großen Mastbetrieben, in denen Tiere keine Bewegungsfreiheit haben und das Tierwohl nicht so im Vordergrund steht. Auf dem Konradhof haben die Tiere Platz und können sich frei bewegen, was mich auf jeden Fall schon mal beeindruckt hat. Aber ist es trotzdem okay, die Tiere hier zu schlachten?

Die Frage

Wie komme ich mit dem Tod klar? Was ist geil an Fetischen? Lisa-Sophies, Olegs und Franks Reportagen suchen Antworten und stellen besondere Menschen vor.

Die Frage gibt es auch hier:

1. Mai 2018

Schlachten auf dem Bauernhof | Warum lassen wir Tiere leiden? Folge 2

Schlachten gehört für Stefan zum Alltag. Er ist Landwirt und schlachtet seine Tiere selber, ohne sie dafür zu einem Schlachthof bringen zu lassen, das heißt die Tiere müssen keine anstrengenden Reise-Strapazen auf sich nehmen. Besucht man den Konradhof, merkt man, dass es hier anders abläuft als in großen Mastbetrieben, in denen Tiere keine Bewegungsfreiheit haben und das Tierwohl nicht so im Vordergrund steht. Auf dem Konradhof haben die Tiere Platz und können sich frei bewegen, was mich auf jeden Fall schon mal beeindruckt hat. Aber ist es trotzdem okay, die Tiere hier zu schlachten?

427 Videos