funk ist ein Angebot von

ard

und

zdf
Seite wird geladen

12. Dezember 2021

Warum wir nicht nach Aliens suchen sollten

Quellen: https://sites.google.com/view/sources-darkforest/ Das Universum ist unglaublich groß, und mit Milliarden bewohnbaren Planeten birgt es anscheinend unendliches Potential für Leben. Eine technisch fortgeschrittene Zivilisation, die die Sterne bereist, könnte unsere Galaxie selbst mit nur 0,1 % Lichtgeschwindigkeit in etwa 100 Millionen Jahren besiedeln. Was gar nicht so lang ist, bedenkt man die Milliarden Jahre, die die Milchstraße schon alt ist. Jede Raumfahrt-Zivilisation sollte sich theoretisch also ziemlich schnell über weite Teile der Galaxie ausbreiten. Aber davon ist nichts zu sehen, nichts zu hören. Das Universum scheint leer zu sein. Niemand außer uns. Das ist das Fermi-Paradoxon, das wir bereits in anderen Videos beschrieben haben. Ein anscheinend leeres Universum stellt die Menschheit vor ein Dilemma. Wir wollen unbedingt wissen, ob wir wirklich allein sind in der Milchstraße. Wollen uns bemerkbar machen, uns jedem zu erkennen geben, der vielleicht da draußen ist. Aber genau das könnte das Letzte sein, was wir jemals tun werden. Denn vielleicht ist das Universum gar nicht leer. Vielleicht gibt es ganz viele Zivilisationen, die sich aber alle voreinander verstecken. Vielleicht wurden alle, die sich je bemerkbar gemacht haben, lautlos eliminiert. Diese Antwort auf das Fermi-Paradoxon ist die sogenannte “Dunkler-Wald-Theorie”.

Kurzgesagt

Animationsformat, das komplexe Themen aus Wissenschaft, Forschung, Politik, Philosophie und Technik verständlich und unterhaltsam erklärt.

Kurzgesagt gibt es auch hier:

Was heißt das?

12. Dezember 2021

Warum wir nicht nach Aliens suchen sollten

Quellen: https://sites.google.com/view/sources-darkforest/ Das Universum ist unglaublich groß, und mit Milliarden bewohnbaren Planeten birgt es anscheinend unendliches Potential für Leben. Eine technisch fortgeschrittene Zivilisation, die die Sterne bereist, könnte unsere Galaxie selbst mit nur 0,1 % Lichtgeschwindigkeit in etwa 100 Millionen Jahren besiedeln. Was gar nicht so lang ist, bedenkt man die Milliarden Jahre, die die Milchstraße schon alt ist. Jede Raumfahrt-Zivilisation sollte sich theoretisch also ziemlich schnell über weite Teile der Galaxie ausbreiten. Aber davon ist nichts zu sehen, nichts zu hören. Das Universum scheint leer zu sein. Niemand außer uns. Das ist das Fermi-Paradoxon, das wir bereits in anderen Videos beschrieben haben. Ein anscheinend leeres Universum stellt die Menschheit vor ein Dilemma. Wir wollen unbedingt wissen, ob wir wirklich allein sind in der Milchstraße. Wollen uns bemerkbar machen, uns jedem zu erkennen geben, der vielleicht da draußen ist. Aber genau das könnte das Letzte sein, was wir jemals tun werden. Denn vielleicht ist das Universum gar nicht leer. Vielleicht gibt es ganz viele Zivilisationen, die sich aber alle voreinander verstecken. Vielleicht wurden alle, die sich je bemerkbar gemacht haben, lautlos eliminiert. Diese Antwort auf das Fermi-Paradoxon ist die sogenannte “Dunkler-Wald-Theorie”.

111 Videos
funkfunk